D-Junioren des FVN erlebten einen unvergesslichen Trainingsabend am 30.10.2019

nach oben

Einen wunderschönen Trainingsabend durften unsere D-Junioren am 30.10.2019 bei der Franz und Regine Frauenhoffer Stiftung, welche die Billard-Akademie in Bad Saulgau erschaffen haben, erleben. Hierbei ging es hauptsächlich um neue Erfahrungen beim Training, wie z.B. um Konzentration, vorrauschauendes Denken und zielgerichtetes Spielen. Sowohl die Kinder als auch die mitgereisten Eltern, hatten eine Menge Spaß und waren voller Konzentration beim Training.

Angefangen beim Grundstoß in Zweierteams, bis hin zu zahlreichen, verschiedenen Übungen die alle absolvieren mussten, wurde aus diesem Training ein Erlebnis für alle. Alle waren sich einig, dass so ein Training unbedingt wiederholt werden muss.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Oliver Fechter, der den Kontakt herstellte und auch die Kinder dort selbst mittrainierte. Aber vor allem geht mein Dank an die Regine und Franz Frauenhoffer Stiftung, welche so ein Training mit 4 Betreuern geplant und durchgeführt haben.

Die Billard-Akademie kann von jedem genutzt und besucht werden, deswegen hier noch der Link:

www.billard-sport-akademie-bad-saulgau.business.site


Mit sportlichen Grüßen

Alexander Straus
Jugenleiter und Trainer D-/E-Junioren
FV Neufra/Do.

Bürgermeister Schafft empfing die FVN-Junioren!!

nach oben
 

Einen würdigen Empfang bereitete die Stadtverwaltung um Bürgermeister Marcus Schafft, am Do. 18. Juli 2019 im großen Sitzungssaal, den 2 Meistermannschaften der Neufraer E- und D-Junioren.

Nachdem alle Spieler und Verantwortlichen mit einheitlichen Meister-Shirts auf den Sitzungsstühlen und die Eltern auf den Zuhörerstühlen Platz genommen hatten, begrüßte Bürgermeister Schafft die Anwesenden. In seiner Ansprache ging er auf die Jugendarbeit ein und hielt einen Rückblick auf die errungenen Meisterschaften. Er beglückwünschte die Spieler und Trainer zu der tollen Leistung und wünschte sich, dass alle dem Verein auch weiterhin treu bleiben. Er überreichte jedem Spielführer eine kleine Urkunde der Stadt Riedlingen. Jugendleiter und Trainer Alexander Straus, bedankte sich bei seiner Ansprache beim Bürgermeister für die Worte und den Empfang, sowie bei den Mitarbeiterinnen Frau Barth und Frau Ernst, für die Vorbereitungen. Es sei eine super Sache, dass man sich Zeit nimmt und somit die Leistung der Jugendlichen anerkennt. Zudem sei es ein schöner Abschluss einer tollen Saison.

Danach wurde vor dem Rathaus ein Erinnerungsfoto mit allen Beteiligten gemacht. Anschließend gab es noch einen Umtrunk mit Snacks, welcher seitens der Stadtverwaltung vorbereitet wurde. Mit netten Gesprächen, endete der Empfang der Stadt Riedlingen.

FVN D-Junioren sind Meister 2019

nach oben

Nach der Runde waren der FV Neufra/Do. und der FV Bad Schussenried II punktgleich und somit wurde ein Finale am 25.06.2019 zur Meisterschaft auf dem Kunstrasen in Neufra ausgetragen. Die D-Junioren des FVN haben mit einem ungefährdeten 7:0 Sieg im Finale gegen die Kurstädter, die Meisterschaft klar gemacht.

Aufgrund der besten Saisonleistung der D-Junioren wurde sehr schnell deutlich, wer bei diesem Spiel als Sieger hervorgeht. Durch schnelle Spielzüge und zahlreich herausgespielte Torchancen, ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. Es folgte bei enormer Hitze ein kontrolliertes Spiel vom FVN, mit in regelmäßigen Abständen schön herausgespielten Toren. Mit dem Sieg und der damit verbundenen Meisterschaft, endet eine ereignisreiche und spannende Saison 2018/2019. Staffelleiter Fernando Winter überreichte nach dem Spiel  den Meisterwimpel an Spielführer Samuel Deutsch, den die FVN-Jungs mit großer Freude entgegen nahmen. [as/sg]

 

Foto-FVN:
v.l.n.r.:
Staffelleiter Fernando Winter, David Vater, Mateja Djordjevic, Marco Stähle, Tim Pinnow, Niklas König, Samuel Deutsch, Jan Stangohr, Antonio Bonovil, David Bausch, Niklas Geng, Trainer Alexander Straus, Gianluca Halbherr, Co-Trainer Dejan Djordjevic, Paul Tebbe und Marius Vater.

FVN E-Junioren sind Meister 2019

nach oben

Bei den E-Junioren des FV Neufra/Do. kam es aufgrund Punktgleichheit zum Show-Down mit dem Erzrivalen TSV Sigmaringendorf. Dieses Finale zur Meisterschaft, wurde am 27.06.19 in Sigmaringendorf ausgetragen.

Beide Teams hatten sehr viel Respekt voreinander und somit entwickelte sich ein sehr spannendes, auf hohem Niveau ausgetragenes Spiel. Der TSV Sigmaringendorf kam wesentlich besser ins Spiel und führte nach 15 Minuten völlig verdient mit 2:0. Durch eine kleine Umstellung seitens des FVN zur ersten Trinkpause, zeigte dies gleich danach seine Wirkung. Der FV Neufra/Do. fand danach immer besser zu seinem Spiel und kombinierte besser durch die gegnerischen Reihen. Kurz vor der Halbzeit erzielte der FVN den Anschlusstreffer zum 2:1. Nach der Halbzeit dominierte die Straus-Elf über 10 Minuten lange das Spiel und wurde mit dem Ausgleich zum 2:2 durch einen Foulelfmeter belohnt. Danach gab es zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, die alle samt vergeben wurden. Dieses Spiel war an Dramatik und Spannung kaum noch zu überbieten. Als sich schon alle auf eine Verlängerung eingestellt hatten, erspielte sich der FV Neufra/Do. noch eine Torchance, die zunächst vom glänzend aufgelegten gegnerischen Torwart pariert wurde, doch den Abpraller setzte der Torjäger vom FVN in die Maschen zum vielumjubeltem 2:3.

Beide Mannschaften zeigten weshalb sie in diesem Finale zu recht standen. Es war ein Spitzenspiel mit einem glücklichen aber auch verdienten Sieger. Dieser Sieg rundet eine sehr erfolgreiche Saison der E-Junioren des FV Neufra/Do. ab und spiegelt die gesamte Saisonleistung wieder. [as/sg]


Foto-FVN:

v.l.n.r.:
Paul Tebbe, Marco Stähle, Michael Buck, Malik Nsangou, Trainer Alexander Straus, Gianluca Halbherr, Levent Tetik, Ferdi Kappler, Mateja Djordjevic, Marius Vater, Co-Trainer Dejan Djordjevic

Jugendvollversammlung 2019

nach oben

16. Jugendvollversammlung des FVN
Am Samstag, den 30. März 2019 fand im Sportheim Neufra die sechzehnte Jugendvollversammlung des FV Neufra/Do. statt. Der Jugendvorstand, Peter Kuchelmeister konnte zahlreiche Vereinsfunktionäre, Trainer, Jugendspieler und deren Eltern begrüßen und die Tagesordnung bekanntgeben. Jugendleiter Jürgen Milz (beruflich) und die Abteilungsleiterin Turnen Petra Kinzinger (privat) waren entschuldigt und konnten nicht an der Versammlung teilnehmen.

Es wurde von Peter Kuchelmeister der Bericht der letztjährigen Jugendvollversammlung vorgelesen und die Aktionen im Jugendbereich, welche im vergangenen Jahr stattgefunden haben, nochmals erläutert. Peter Kuchelmeister gab auch die aktuelle Spieleranzahl im Jugendbereich bekannt. Hierbei war zu berichten, dass die Anzahl der Jugendspieler im vergangenen Berichtszeitraum stabil blieb (Saison 2017/2018 à 72 Spieler, Saison 2018/2019 à 71 Spieler).

Ein Mädchenspielbetrieb findet aufgrund von zu wenigen Spielerinnen nicht statt. Peter Kuchelmeister forderte alle Anwesenden auf, nach potenziellen Nachwuchsspielern Ausschau zu halten, um auch bei den Juniorenmannschaften gut besetzt zu bleiben. Er bedankte sich bei den Trainern und Betreuern für ihre geleistete Arbeit, ebenso bei Turnierorganisator Manfred Glöckler und den Mitgliedern des Jugendausschusses sowie bei Platzwart Max Ostermann für seine tolle Arbeit während der vergangenen Saison. Anschließend trug Peter Kuchelmeister in Vertretung der verhinderten Abteilungsleiterin der FVN-Turnabteilung Petra Kinzinger, die Aktivitäten und Teilnehmerzahlen der Turngruppen vor. Er berichtete davon, dass die Turnabteilung konstante Mitgliederzahlen zu verzeichnen hat.

Bei Punkt 3 wurde von den anwesenden Vereinsmitgliedern der Jugendausschuss gewählt. Da Peter Kuchelmeister Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand ist und von den Vereinsmitgliedern gewählt ist, fungierte er als Wahlleiter. Wie in der Jugendordnung festgehalten, wurden 6 von 7 Personen in den Jugendausschuss gewählt. Da Jürgen Milz aus zeitlichen Gründen momentan nicht mehr für das Amt des Jugendleiters kandidieren wollte, war dieses Amt neu zu besetzen. Im Vorfeld der Wahl konnte kein potenzieller Kandidat für diesen Posten gefunden werden. So wurden Vorschläge aus der Versammlung erbeten. In dankenswerter Weise stellte sich dann Alexander Straus zur Wahl des Jugendleiterpostens. Er wurde dann auch anschließend von den anwesenden Versammlungsteilnehmern einstimmig gewählt und übernimmt ab jetzt den Posten des Jugendleiters beim FVN. Die Jugendabteilung sagt „Vielen Dank“. Bei den restlichen zu besetzenden Posten im Jugendausschuss stellten sich alle bisherigen Ausschussmitglieder wieder zur Wahl. Da jeweils keine Gegenkandidaten auftraten, wurden folgende Personen in ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt: Abteilungsleiterin FVN-Turnen – Petra Kinzinger, Beisitzer - Winfried Maier und Karl Hennes, Jugendsprecher – Simon Ströbele und Jonathan Schmid. Peter Kuchelmeister bedankte sich für deren bisherigen Einsatz und freute sich auf weitere gute Zusammenarbeit im Jugendausschuss.  

Unter Punkt 4 der Tagesordnung „Vorschau 2019“ erläuterte Jugendvorstand Peter Kuchelmeister im Bereich Fußball die Veranstaltungen, welche der FVN zusätzlich zum normalen Spielbetrieb im kommenden Jahr vorgesehen hat. Beim letzten Punkt der Versammlung, Punkt 5 „Wünsche und Anträge“ wurden schriftlich keine Wünsche oder Anträge gestellt. Auf die Frage, ob noch jemand einen Wunsch oder einen Antrag habe, kam keine Wortmeldung. Peter Kuchelmeister bedankte sich abschließend nochmals beim Jugendausschuss, bei den Übungsleiterinnen, den Jugendtrainern- und betreuern, beim Turnierorganisator, beim Platzwart und nicht zuletzt beim ausscheidenden bisherigen Jugendleiter für deren geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Ebenso bei der Gemeinde Neufra für die Überlassung der Donauhalle, sowie bei der Stadt Riedlingen für die kostenlose Nutzung der Realschulturnhalle. Zum Schluss wünschte Peter Kuchelmeister allen viel Spaß beim FVN und beendete die 16. Jugendvollversammlung. Er bedankte sich nochmals für das Kommen und die Aufmerksamkeit.

Peter Kuchelmeister
Vorstand Jugend FV Neufra
März 2019

WFV Sparkassen Junioren Cup 2019 - FVN E-Junioren scheitern nur knapp

nach oben

Eine schöne Reise geht zu Ende

Am Sonntag, den 17.02.2019 bestritten die E1-Junioren vom FV Neufra/Do. die Zwischenrunde vom WFV Sparkassen Junioren Cup 2019 in Neu-Ulm.

Hierbei wurden in 4x 6er Gruppen, die Teilnehmer für das Endturnier ausgespielt. Aus über 4.000 Mannschaften im gesamten WFV-Gebiet, wurden nun aus 24 Mannschaften, die somit letzten 8 Teams für das Finale gesucht. Leider schieden unser Team in einer hochklassigen Gruppe als Tabellenvierter aus.

Dennoch haben unsere E-Junioren den FVN mehr als würdig vertreten. Sie haben die „Großen“ geärgert, haben den FV Ravensburg hinter sich gelassen und sind in keinem Spiel weit unterlegen gewesen. Mit etwas mehr Glück wäre sogar noch das Weiterkommen möglich gewesen. Nichts desto trotz, sind die beiden Trainer Alexander Straus und Dejan Djordjevic, sehr stolz auf ihre Jungs.

Sie wurden Bezirksmeister Donau, sie sind in der Vorrunde des WFV-Verbandsturniers souverän in die Zwischenrunde eingezogen und hier sind sie nun knapp gescheitert. Somit haben sie in Summe den 13. Platz im WFV belegt. Dies ist für einen so kleinen Ort wie Neufra, ein mehr als toller Erfolg.

 

Die Ergebnisse der WFV-Zwischenrunde in Neu-Ulm:
FV Neufra/Do – SV Bad Buchau   1:0
FV Neufra/Do – TSV Neu-Ulm       0:0
FV Neufra/Do – SSV Ulm               1:2
--> das Siegtor fiel 3 Sek. vor Schluss
FV Neufra/Do – SV Mietingen       0:1
FV Neufra/Do – FV Ravensburg    1:1

Folgende Spieler waren dabei:
Foto: v.l.: Co-Trainer Dejan Djordjevic, Mateja Djordjevic, Paul Tebbe, Marco Stähle, Levent Tetik, Marius Vater, Gianluca Halbherr, Trainer Alexander Straus und vorne liegend Michael Buck.

E-Junioren des FVN in der II. Runde der WFV-Hallenmeisterschaft 2019

nach oben

Die E-Jugend des FV Neufra schreibt Geschichte.

Am 03.02.2019 war die Vorrunde der WFV Verbands-Hallenmeisterschaft.
Dabei sind die E-Junioren ungeschlagen weitergekommen und jetzt schon unter den besten 24 Mannschaften, von über 4.000 Teams im WFV.

Ergebnisse:
FV Neufra - SV Kissleg    1:0
FV Neufra - SSV Ulm    0:0
FV Neufra - SGM Erzingen    1:1
FV Neufra - SV Zimmern    2:1
FV Neufra - SV Rissegg    1:1

Mit etwas mehr Glück wäre sogar der Gruppensieg möglich gewesen.
Die Trainer Straus/Djordjevic sind sehr stolz auf die Jungs.

E-Junioren sind Bezirkshallenmeister

nach oben

Am Samstag den 19.01.2019 fand die Endrunde der Bezirkshallenmeisterschaft Donau statt. Aus 76 teilnehmenden Mannschaften wurde an diesem Samstag, aus den letzlich verbliebenen 8 Mannschaften, der Bezirksmeister ausgespielt.

Im ersten Spiel traf der FVN auf die SGM Veringenstadt/Hettingen. Bis kurz vor Schluss führten die FVN-Jungs mit 1:0. Doch 30 Sek. vor Ende der Partie fiel unglücklich das 1:1. Das 2. Spiel gegen die SGM Bad Buchau/Kanzach verlor man verdient mit 0:1. Aufgrund der anderen (positiv für den FVN) Ergebnisse bekamen die Straus/ Djordjevic-Elf doch nochmal die Gelegenheit aus eigener Hand mit einem Sieg das Halbfinale zu erreichen. Dieses letzte Gruppenspiel bestritt der FVN gegen den SV Langenenslingen, der selber nur durch einen Sieg das Halbfinale erreichen konnte. Das hart umkämpfte Spiel gewann der FVN mit 1:0 und wurden somit Gruppenzweiter. Im Halbfinale traf der FVN auf die TSG Ehingen. Dieses Spiel hatte alles was das Fußballer Herz begehrt. Es war an Spannung und Dramaturgie kaum zu übertreffen. Bis 20 Sek. vor Schluss führte die TSG mit 1:0. Mit enormen Sieges- und Kampfeswillen erreichte der FVN in der regulären Spielzeit das 1:1. Das 6m-Schießen konnte der FVN 3:2 für sich entscheiden.

Im Finale traf der FVN auf den Gruppengegner SGM Bad Buchau/Kanzach. Hier war deutlich die Favoritenrolle geregelt. Für alle Trainer und auch Zuschauer war die SGM Bad Buchau/Kanzach deutlich der Favorit aufgrund der an diesem Tag gezeigten Leistungen.

Im Finale zeigten unsere E-Junioren ihre beste Leistung, dominierten das Spiel 10 min lang und gewannen hochverdient mit 2:0. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Mit diesem Sieg dürfen die FVN-Jungs mit ihren Trainer Straus/Djordjevic/Stähle an der Vorrunde der WFV Hallenmeisterschaft in Biberach teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Gruppenspiele:

 

FV Neufra – SGM Veringenstadt/Hettingen

1:1

FV Neufra – SGM Bad Buchau/Kanzach

0:1

FV Neufra – SV Langenenslingen

1:0

Halbfinale:

 

FV Neufra – TSG Ehingen

4:3 nach 6m-Schießen

Finale:

 

FV Neufra – SGM Bad Buchau/Kanzach

2:0


Folgende Spieler waren dabei:

Buck Michael, Halbherr Gianluca, Vater Marius, Stähle Marco, Tebbe Paul, Djordjevic Mateja, Tetik Levent

FVN-D-Junioren beim internationalen U13-Hallenturnier in Munderkingen

nach oben

Zum fünften Mal nahmen die D-Junioren des FV Neufra/Do. am 12. + 13. Januar 2019 beim U13-Hallenturnier um den Vereinsservicecup in Munderkingen teil.

Das vom Munderkinger Urgestein Felix Schelkle organisierte int. Turnier war dieses Jahr wieder stark besetzt. Trotz den Niederlagen gegen die Bundesliga-Vereine FSV Mainz, KSC und den dänischen Club Odense BK, sowie einer knappen Niederlage gegen die SG Donau/Riß war es für die FVN-Jungs eine tolle Erfahrung vor vollbesetzten Zuschauerrängen zu spielen. Neben dem Fußball konnten sich die Spieler mit Ihren Spielerkollegen austauschen, die bei den Gastfamilien untergebracht wurden. Auch für die Trainer war es eine tolle Erfahrung. Sie konnten sicher einiges für Ihre weitere Arbeit mitnehmen. Im Endspiel standen die Gruppengegner des FVN, KSC und Mainz. Der KSC gewann das Finale mit 3:0. Der FVN bedankt sich recht herzlich beim VfL Munderkingen für die Einladung und tolle Betreuung, während des Turniers. [sg]

EnBW-Fussball-Camp 2019

nach oben

Vom 29. - 31.08.2019 veranstaltet der FVN zum 10. Mal ein Fussball-Camp für Kinder von 7-14 Jahre.

Alle Info erhält man aus dem Flyer, sowie bei den FVN-Vorständen!!

Infos und Anmeldung:
Norbert Selg, Vorstandsvorsitzender, Tel. 07371-44204, Fax 44248
Peter Kuchelmeister, Vorstand Jugend, Tel. 961996, Fax 961996
Manfred Glöckler, Jugendleiter, Tel. 4243, Fax 1296145

mehr...

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Bauwelt
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim