FVN Jugendspieler on Tour - Teilnahme an der Fußballschule MICHAEL RUMMENIGGE

nach oben
Gruppenfoto:

Dank der Verbindung von Günter Selg (Vorstand Sport) zur Uzin Utz AG in Ulm wurden 8 Jugendspieler und Junioren-Trainer F.X. Mayerhauser in die Fußballschule von Michael Rummenigge vom 23.-25. Oktober 2015 nach Balzheim eingeladen. 

Die Anreise erfolgte mit dem FVN-Bus. Michael Rummenigge und sein Team übernahmen bei Ankunft die Begrüßung und Vorstellung. Nach Entgegennahme der Camp-Ausrüstung wurde an den ersten Trainingsstationen nach dem Motto „Alles mit Ball“ sofort losgelegt. Im Vordergrund standen Torschuss, Koordination, Passen und Dribbeln.
Am 2.Tag ging es dann weiter mit Spielformen, Technik und Flanken. Nach dem Mittagessen gab es eine Autogrammstunde mit dem ehemaligen FC Bayern, BVB Dortmund und Nationalspieler Michael Rummenigge und seinem Team. Danach folgte eine Challenge zum Erwerb eines Fußballabzeichens. (Soccer-Ramp, Elferkönig, Soccer-Header, Dribble Parcour, Flankengott).
Am 3.Tag fand eine Mini WM mit anschließender Siegerehrung statt. 7 unserer 8 teilnehmenden Junioren platzierten sich alle unter den ersten 11.Plätzen.(3 unter den ersten 4 von insgesamt 68 Teilnehmern).
Nach der Verabschiedung kehrten unsere Spieler abgekämpft, aber glücklich und zufrieden mit ihrer Leistung, nach Hause zurück. Zur Erinnerung bekam jeder eine Urkunde, ein Camp Foto und einen Siegerpokal.

EnBW-Fußball-Camp 2015

nach oben

50 Kinder erlebten, mit der Stadionfahrt nach Stuttgart eine Woche zuvor, 4 tolle Tage mit und beim FV Neufra! 
Das FVN-Camp, welches vom 03.-05.09.2015 stattfand und von der EnBW und weiteren Co-Sponsoren unterstützt wurde, war wieder ein voller Erfolg. Der Camp-Start erfolgte mit einer Busfahrt nach Stuttgart zum Bundesligaspiel VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt. Bei sonnigem Wetter und gutgelaunten Fußballfans war es ein toller Tag, bei dem nur das Ergebnis nicht passte.
Beim Camp-Start am Donnerstag begrüßte Vorstand Norbert Selg mit seinem 10-köpfigen Team 50 Teilnehmer. Vier Trainingseinheiten mit zusätzlichen Aktionsspielen standen auf dem Programm, bei denen man schöne Preise gewinnen konnte. Die Verpflegung durfte nicht fehlen. Fleißige FVN-Helferinnen haben das Mittagessen und Pausensnacks vorbereitet. Am Samstag fand wieder die beliebte EnBW-Soccer-Challenge statt, bei dem sehr viele Angehörige der Kinder mitmachten. Bei der anschließenden Siegerehrung und Verabschiedung dankte Vorstand Norbert Selg allen Teilnehmern, Trainern und Helferinnen, die für den reibungslosen Ablauf sorgten. Zum Schluss erhielten die Camp-Teilnehmer von ihren jeweiligen Trainern ein Geschenk und ein Erinnerungsfoto. Beim Abschlussgrillen konnte man das familienfreundliche Sommer-Camp ausklingen lassen. 

EnBW-Fußball-Camp 2015
EnBW-Fußball-Camp 2015
 
 

Ausflug der D-Jugend des FVN nach Albstadt ins BadKap

nach oben

Am 05. Juli 2015, wohl einer der heißesten Tage des Jahres, trafen sich Spieler, Trainer und Betreuer bereits um 9.00 Uhr bei gefühlten 30°C im Schatten im Waldstadion. Von dort aus ging es los auf die Alb, um die gut gefüllte Mannschaftskasse zu erleichtern.
Im BadKap angekommen, wurden sogleich Rutschen und Sprungbretter in Beschlag genommen, jegliche Abkühlung tat gut. Nach ausgiebigem Badespaß und einer Fotosession – auch unter vollem Einsatz der Trainer und Betreuer – steuerten wir gegen 16.00 Uhr wieder das Waldstadion an. Allen hat der Tag sehr viel Spaß gemacht und es war ein gelungener Abschluss einer ausgedehnten Saison. [dr]  

Meister 2015 – Bezirksstaffel Donau

nach oben

Die A-Junioren der JSG Riedlingen machen das Double perfekt!!!

Die A-Junioren der JSG Riedlingen - die Jugendspielgemeinschaft der Riedlinger Vereine des TSV Riedlingen, dem SV Daugendorf und dem FV Neufra - krönen eine äußerst erfolgreiche Saison! Auf den überwältigenden Bezirkspokalsieg folgte nun auch noch die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse des Bezirks Donau. Bereits in der Hallenrunde über den Winter wurde die Bezirks-Vizemeisterschaft und ein überragender 5. Rang bei den württembergischen Futsal-Masters errungen. Staffelleiter Siegried Hummel konnte Kapitän Manuel Fauler vor zahlreichen Zuschauern im Donaustadion den Meisterwimpel der Bezirksstaffel Donau überreichen.
Nach einem kleinen Leistungseinbruch kurz vor der Winterpause, auch aufgrund vieler verletzter Spieler, brachte das Trainerteam Tobias Strang und Wolfgang Schoppenhauer die Mannschaft rechtzeitig wieder auf Kurs. Sie musste in der Rückrunde nur ein Gegentor einstecken und gewann schließlich mit 5 Punkten Vorsprung überlegen die Meisterschaft vor dem härtesten Rivalen der SGM Krauchenwies/Laiz/Hausen/Göggingen. Noch im Rückspiel machte Krauchenwies mit etlichen Youtube-Videos mächtig für sich Stimmung, musste sich aber, trotz beeindruckender Heimkulisse, dem späteren Meister aus Riedlingen knapp geschlagen geben. Vorbildlich wie das ganze Team die gesamte Saison über hart und konzentriert arbeitete, dabei aber nie Spaß und gute Laune vergaß und dann mit Leidenschaft auf den Sieg fokussiert war. Erfolgsgaranten waren der immer währende Wettbewerbsdruck im großen starken Kader, physische Leistungsfähigkeit, überdurchschnittliche Ballfertigkeiten, großes Spielverständnis und schließlich für das Alter eine bereits beeindruckende Abgeklärtheit und Willensstärke.
Im nunmehr 5-jährigen Bestehen der JSG Riedlingen ist das der größte Erfolg und insgesamt auch der fünfte Meistertitel der an der JSG beteiligten Altersklassen der A-, B-, C-Junioren; speziell für den Jahrgang 1996 ist es die dritte Bezirksmeisterschaft in Folge.
Ein Ausruhen auf den Lorbeeren ist für die JSG A-Junioren allerdings noch nicht drin, stehen doch am Samstag, 20.06.2015, 16:00 Uhr (auswärts) und am 27.06.2015, 15:00 Uhr (in Riedlingen) die Aufstiegsspiele zur Verbandsstaffel Süd gegen den FC Wangen an. Ein Aufstieg ist mit der Qualität dieser Mannschaft durchaus möglich, sodass der Bezirk Donau dann nach langer Abstinenz endlich wieder eine Mannschaft in der höchsten württembergischen A-Junioren-Spielklasse aufbieten könnte.  

A-Junioren der JSG gewinnen das Pokalfinale

nach oben

JSG Riedlingen - SGM Hettingen/Inneringen 3:1
Die A-Junioren der JSG Riedlingen haben sich am 01. Mai 2015 den Fußball-Bezirkspokal der A-Junioren geholt. Vor 400 Zuschauern bezwang die JSG die SG Hettingen/Inneringen/Veringenstadt am Maifeiertag bei strömenden Regen mit 3:1. Auf dem schwer bespielbaren, durchnässten Rasen lieferten sich die beiden Teams einen lange Zeit offenen Schlagabtausch. Mitte der ersten Halbzeit landete Pascal Schoppenhauer einen sehenswerten Treffer. Mit einem strammen Schuss ins Lattenkreuz brachte er die JSG mit 1:0 in Führung. Danach fand die JSG Riedlingen immer besser ins Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Möglichkeiten, die entweder das Ziel verfehlten oder vom guten Hettinger Torhüter Maximilian Teufel vereitelt wurden. Nach einem Foulspiel am agilen Dennis Altergot kurz vor dem Halbzeitpfiff entschied der hervorragend leitende Schiedsrichter Christoph Merk sofort auf Elfmeter, den Manuel Fauler sicher zum 2:0 verwandelte. Die SGM war der erwartet unangenehme Gegner. Nach der Halbzeit warf die Mannschaft von Trainer Thomas Pflug nochmals alles nach vorne. Vor allem bei Standardsituationen kam Gefahr vor dem Riedlinger Tor auf. Kurz nach der Pause zeigte der junge JSG-Torhüter Thomas Jurgenson eine glänzende Reaktion auf der Linie und konnte einen platzierten Schuss gerade noch über die Latte fausten. Ab der 60. Minute besannen sich die Riedlinger auf ihre Spielstärke und nahmen das Heft wieder in die Hand. Die umsichtige Abwehr der JSG schalltete den Sturm der SGM nahezu aus. Gleichzeitig setzten die Riedlinger durch engagiertes Pressing den Spielaufbau der Hettinger stark unter Druck und engten ihn ein. Nach einem direkten Freistoß von Pascal Schoppenhauer aus 20 Metern Torentfernung an die Unterkante der Latte, schaltete Felix Schmid am schnellsten und drückte den Ball zum 3:0 über die Linie - die Vorentscheidung. Hettingen verkürzt kurz vor dem Spielende, aus einem unübersichtlichen Getümmel heraus, fiel der längst verdiente Anschlusstreffer der Hettinger zum 1:3. Letztendlich aber kam er zu spät und so konnte die JSG Riedlingen, mit dem Trainerteam Tobi Strang, Wolfgang Schoppenhauer und Fabian Ragg, den Bezirkspokal 2015 aus den Händen von Bezirksjugendleiter Horst Braun entgegen nehmen. Das junge Schiedsrichtergespann leitete die Partie souverän. [sz]

C-Juniorinnen sind Pokalsieger

nach oben

SGM Neufra/Binzwangen/Ertingen/Riedlingen - SC Blönried 3:2
Am Freitag 01.05.2015 fand das Bezirkspokalendspiel der C-Juniorinnen zwischen der SGM Neufra/Binzwangen/Ertingen/Riedlingen und dem SC Blönried in Unlingen statt. Bei Dauerregen fand sich trotzdem eine stattliche Anzahl an Zuschauern ein und diese sahen ein spannendes Pokalfinale. 
Zu Beginn des Spiels erarbeiteten sich unsere Mädchen einige hochkarätige Chancen, welche entweder von der Torfrau des SC Blönried vereitelt oder zu ungenau zu Ende gespielt wurden. Der Druck der SGM wurde höher und es gelang dann auch das 1:0. Der SC Blönried versuchte dagegen zu halten und durch eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr viel der Ausgleichstreffer. Das Spiel wurde nun etwas fahriger und auch ruppiger. Durch einen Weitschuss ging die SGM dann wieder in Führung. Der SC Blönried gab aber nicht auf und erzielte wiederum den Ausgleich zum 2:2. Dieser Ausgleichstreffer brachte unsere Mädchen zuerst etwas aus dem Rhythmus und Blönried drängte nun stärker. Mit der Zeit fanden unsere Spielerinnen aber wieder zurück ins Spiel und erspielten sich wieder einige gute Torchancen. Nach einer gut vorgetragenen Spielkombination gelang dann der Treffer zum 3:2. Blönried gab aber nicht auf und warf nun alles nach vorne. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung wurde diese Drangphase überstanden und das Ergebnis gehalten. Mit dem Schlusspfiff brach großer Jubel bei den Spielerinnen, Trainern und den mitgereisten Fans über den Gewinn des Bezirkspokals aus, welcher von Bezirksjugendleiter Horst Braun überreicht wurde. [wg] 

12. Jugendvollversammlung

nach oben
12. Jugendvollversammlung

Am Samstag, den 21. März 2015 fand im Foyer der Donauhalle die zwölfte Jugendvollversammlung des FV Neufra/Do. statt. Der Jugendvorstand, Peter Kuchelmeister konnte zahlreiche Vereinsfunktionäre, Trainer und Jugendspieler begrüßen und die Tagesordnung bekanntgeben.
Danach wurde von Peter Kuchelmeister der Bericht der letzt jährigen Jugendvollversammlung vorgelesen und die Aktionen im Jugendbereich, welche im vergangenen Jahr stattgefunden haben, nochmals erläutert. Peter Kuchelmeister gab auch die aktuelle Spieleranzahl im Jugendbereich bekannt. Es wurde deutlich, dass die männlichen Spieler immer weniger werde. Bei den weiblichen Spielerinnen ist der Rückgang noch deutlicher und muss sehr nachdenklich machen.
Peter Kuchelmeister forderte alle Anwesenden auf, nach männlichen Spielern Ausschau zu halten, um auch bei den Juniorenmannschaften wieder besser besetzt zu sein. Ebenso wird es immer schwieriger überhaupt Trainer und Betreuer für dieses wichtige Amt zu finden.
Anschließend trug die Abteilungsleiterin der FVN-Turnabteilung Petra Kinzinger die Aktivitäten und Teilnehmerzahlen der Turngruppen vor. Sie berichtete auch davon , dass die Turnerjugend ebenso einen Rückgang der Mitglieder zu verzeichnen hat.
Bei Punkt 3 wurde von den Mitgliedern der Jugendausschuss gewählt. Da Peter Kuchelmeister Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand ist und von den Vereinsmitgliedern gewählt ist, fungierte er als Wahlleiter. Wie in der Jugendordnung festgehalten, wurden 6 von 7 Personen in den Jugendausschuss gewählt. Hierbei wurden folgende Personen gewählt. Jugendleiter – Jürgen Milz, Abteilungsleiterin FVN-Turnen – Petra Kinzinger, Beisitzer - Winfried Maier und Karl Hennes, Jugendsprecher – Frank Ströbele und Jonathan Schmid als Jugendsprecher. Peter Kuchelmeister bedankte sich für deren bisherigen Einsatz. Die Jugendsprecher munterte er auf, sich den Anliegen aller Kinder, Schüler und Jugendlichen anzunehmen. Alle Trainer und Übungsleiter bat er, dies in ihren Gruppen und Mannschaften weiterzugeben.
Unter Punkt 4 der Tagesordnung „Festlegung der Schwerpunkte der Jugendarbeit im Verein, Vorschau 2015“ erläuterten Abteilungsleiterin Petra Kinzinger im Turnbereich und Jugendvorstand Peter Kuchelmeister im Bereich Fußball die Schwerpunkte welche der FVN in die Jugendarbeit legt. Zudem wurden einzelne Veranstaltungen welche im Jahr 2015 stattfinden bekanntgegeben.
Beim letzten Punkt der Versammlung, Punkt 5 „Wünsche und Anträge“ wurden schriftlich keine Wünsche oder Anträge gestellt. Auf die Frage, ob noch jemand einen Wunsch oder einen Antrag habe, kam keine Wortmeldung.
Er bedankte er sich nochmals beim Jugendausschuss und den Abteilungsleitern, Übungsleiter/innen und den Jugendtrainern- und Betreuern und nicht zuletzt beim Jugendleiter für deren geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Auch bei den Sponsoren, der Gemeinde Neufra für die Überlassung der Donauhalle und der Stadt Riedlingen für das kostenlose Nutzung der Realschulturnhalle bedankte er sich.
Zum Schluss wünschte Peter Kuchelmeister allen viel Spaß beim FVN und beendete die 12. Jugendvollversammlung. Er bedankte sich nochmals für das Kommen und die Aufmerksamkeit.

Jürgen Milz, Jugendleiter
März 2015

FVN-Hallenturniere 2015

nach oben
Junioren Hallenturnier

Über 470 Jugend- und AH-Spieler mit 47 Mannschaften nahmen an den FVN-Turnieren vom 06.-08. Februar 2015 teil. Der Turnierleiter Manfred Glöckler und die Jugendverantwortlichen Peter Kuchelmeister und Jürgen Milz mit ihren Helfern organisierten wieder ein hervorragendes Turnier.
Der FVN konnte zahlreiche Besucher an allen Turniertagen begrüßen. Den Auftakt machten die AH-Senioren, die um den Schussenrieder-Weissbräu-Cup spielten. Der SV Hohentengen gewann diesen verdient gegen den Gastgeber SG FV Neufra/SV Daugendorf. Bei der Siegerehrung bedankte sich AH-Leiter Wolfgang Bausch bei allen Beteiligten für ihr Kommen und die faire Spielweise.
Zum Auftakt der Juniorenturniere standen am Samstag die Turniere der D+F-Junioren an. Das D-Juniorenturnier gewann die SG Aulendorf. Am Nachmittag zeigten die F-Junioren im Beisein zahlreicher Eltern ihr Können. Im spannenden Finale siegte der Nachwuchs vom FC Eislingen.
Am Sonntag begannen die E-Junioren. Das Turnier gewann der spielstarke SC Pfullendorf. Zum Abschluss der FVN-Hallenturrniere fand mittags nochmals ein F-Junioren-Turnier statt.
Hier siegte ebenfalls der Nachwuchs vom SC Pfullendorf.
Auch dieses Jahr gab es schöne Preise für jeden Juniorenspieler. Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung des FVN mit viel Spaß-Sport-Spiel. Der FVN bedankt sich ganz herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, bei den Sponsoren, allen Kuchenspendern und den Helfern, die tatkräftig in der Cafeteria mitgeholfen haben. [sg]

Ergebnisse:

AH-Turniere
F-Junioren
F1-Junioren
E-Junioren
D-Junioren

Fotos im Archiv

Futsal-Meisterschaft

nach oben
Futsal-Meisterschaft

Erfolgreiche C-Juniorinnen der SGM Neufra/Ertingen/Binzwangen/Riedlingen
Bei der Endrunde der Bezirks-Futsal-Meisterschaft am 24.01.2015 in Ehingen haben sich die SG-Mädels mit einem 1. Platz für die Vorrunde der WFV-Meisterschaft auf Verbandsebene qualifiziert. Diese fand am 01.02.2015 in Schwenningen statt. Hier belegte die Mannschaft der SG-Trainer Sturm/Weber den 2. Platz und qualifizierten sich für die Zwischenrunde, die am 08.02.15 in Aldingen statfindet. Hierzu wünschen wir viel Glück und Erfolg.

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Bauwelt
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim