SGM SW Rottenacker/Munderk. - FVN 7:0 (3:0) vom 22.05.2022 (31. Spieltag)

nach oben

Eine stark ersatzgeschwächte FVN-Elf kam beim Anwärter für das Relegationsspiel in Rottenacker bös unter die Räder. Unter der Leitung eines sehr souveränen Schiedsrichters, der überhaupt keine Gelbe Karten zücken musste, hatte der FVN nur in Halbzeit 1 einige gute Tormöglichkeiten, doch die Kugel lag immer nur im FVN-Tor und schon zur Halbzeit lag der FVN mit 0:3 aussichtslos zurück. Die Gastgeber, die seit 13 Begegnungen kein Spiel mehr verloren haben, spielten sich auch nach dem Seitenwechsel beste Torgelegenheiten heraus. Ein gutes Pass-Spiel, viel Tempo im Spielaufbau, starke Ballbehandlung und unbändige Laufbereitschaft  waren beim Tabellenzweiten die Grundvoraussetzungen für viele Torchancen, die bei einer konsequenten Ausnutzung zu einem zweistelligen Ergebnis geführt hätten. [UM] 

Stenogramm:
FVN-Elf: Kuchelmeister R. – Sautter A., Fischer M., Henning R., Hennes T. (46. Reiner D.) – Miller M. (46. Ströbele S.), Pavlovic S., Spies S. (Jaiteh O.) – Ströbele F., Brehm F., Kiebzak B.
Tore: 1:0, 3:0, 7:0 (12., 42., 90.) Teßmann J., 2:0 (15.) Leichtle J., 4:0 (49.) Kavgaci F., 5:0, 6:0 (60., 75.) Ottenbreit L.
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Helaimia John-Kenneth, Ludwigsburg
Zuschauer: 220

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra