SV Ebenweiler - FV Neufra 1:5 (1:3) vom So. 11.09.2016 (8. Spieltag)

nach oben

Endlich konnte der FVN einen überzeugenden Sieg beim Angstgegner SV Ebenweiler landen – dabei völlig verdient, weil die Hackbarth-Elf ihre spielerischen Fähigkeiten nutzte. Matchwinner war Torjäger Fabian Brehm, der mit drei Treffern seinen Torriecher bewies. Schon in der 2. Minute erzielte er die Führung, nachdem Stefan Pavlovic nach Doppelpaß mit Matthias Malek die Kugel zu Fabian Brehm spielte, der aus 10 m Entfernung einnetzte. Nach einer Viertelstunde konnte die Gastgeber mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. Matthias Malek mit einem herrlichen Kopfballtor auf Flanke von Manuel Fischer und Fabian Brehm brachten den FVN noch vor dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße. Mit einer Granate aus 25 Metern war Andreas Binder kurz nach Seitenwechsel zum 1:4 erfolgreich und Fabian Brehm krönte seine Leistung mit seinem Kopfballtreffer nach Freistoß-Vorlage von Andreas Binder.

Stenogramm:
FV Neufra: Hiller – Lapin, Müller (82. Ummenhofer), Binder M., Pavlovic – Binder A., Fischer, Barthlomeij – Miller (60. Spies B.), Brehm (84. Spies S.), Malek (88. Ströbele)
Tore: 0:1, 1:3, 1:5 (2., 44. 86.) Brehm, 1:1 (16.) Baier, 1:2 (42.) Malek, 1:4 (47.) Binder A.
Gelbe Karten: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Thomas Renner, Messkirch
Zuschauer: 160

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra