FV Neufra – FV Bad Schussenried 3:1 (2:0) vom 16.10.16 (13. Spieltag)

nach oben

Gegen die Gäste aus der Kurstadt kam der FVN zu einem verdienten Heimsieg. Die erste große Torchance hatten die Gäste, als nach einem Abwehrfehler ein FVS-Stürmer alleine vor dem FVN-Tor auftauchte, doch Torwart Hiller klärte mit Fussabwehr. Nach schönem uneingennützigen Zuspiel von Frank Ströbele musste Torjäger Fabian Brehm die Kugel nur noch zur 1:0-Führung einschieben und wenig später erzielte er mit einem Torschuss aus etwa 10 Meter das 2:0. In der 37. Minute konnte sich Torwart Stephan Hiller erneut auszeichnen, als er eine Kopfball-Verlängerung des Gästemittelstürmers reflexartig abwehren konnte. Kurz vor der Pause hatte Simon Spies eine sehr gute Torchance, doch nach Flanke von Fabian Brehm jagte er die Kugel über die Querlatte. Gleich nach dem Seitenwechsel verkürzten die Gäste auf 2:1 durch David Gaissert, der einen von Stefan Pavlovic verschuldeten Foulelfmeter unhaltbar verwandelte. Frank Ströbele hatte in der 51. Minute Pech mit einem Alu-Treffer und ein toller Angriff von Andreas Binder mit Zuspiel zu Fabian Brehm im Strafraum wurde noch in letzter Not von der Gästeabwehr weggeschlagen. Andreas Binder zirkelte den anschließenden Eckstoß auf die Querlatte. Auf der Gegenseite lenkte Keeper Stephan Hiller einen Torschuss über die Latte. Eine tolle Aktion zeigte der nach einer sehr langen Verletzungspause eingewechselte Jörg Heckenberger in der 67. Minute, als er nach zu kurzer Gästeabwehr die Kugel annahm und aus 25 Metern abzog, doch leider knapp das Tor verfehlte. Mit einem abgefälschten Freistoßtor von Manuel Fischer fiel die Vorentscheidung in der 75. Minute. Kurz danach rettete wiederum Goali Stephan Hiller mit einer reaktionsschnellen Fussabwehr im Herauslaufen in einer 1:1-Situation gegen einen durchgebrochenen Gästestürmer. Besonders erwähnenswert war die starke Spielleitung des erst 17-jährigen Schiedsrichters, der bei dem fairen Spiel keinerlei Probleme hatte und mit einer guten Laufleistung immer im Mittelpunkt des Geschehens war.  [um]
Stenogramm:
FVN: Hiller – Ummenhofer (46. Miller), Lapin, Binder M., Müller – Pavlovic (69. Bartlomeij), Spies S. (80. Todor), Binder A. – Ströbele (63. Heckenberger), Brehm, Fischer
Tore: 1:0, 2:0 (14., 20.) Brehm, 2:1 (47., FE) Gaissert, 3:1 (75.) Eigentor
Gelbe Karten: Pavlovic, Lapin, Müller, Binder A. (alle F)
Schiedsrichter: Tobias Huthmacher, Sigmaringen
Zuschauer: 300

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra