FV Bad Saulgau – FV Neufra 1:3 (1:2)

nach oben

Das erste Auswärtsspiel der laufenden Bezirksligasaison gewann der FVN beim FV Bad Saulgau verdient mit 3:1 und hätte bei Ausnutzen zahlreicher Torchancen insbesondere in der zweiten Spielhälfte noch höher siegen können. Bereits in der 2. Minute hatte Fabian Brehm eine gute Einschußmöglichkeit nach einer guten Flanke von Stefan Pavlovic, doch der Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Dann das Führungstor durch Fabian Brehm, der eine zu kurze Rückgabe zum Keeper erlaufen konnte, den Keeper umspielte und zum 0:1 einnetzte. Schon kurz danach glich der Gastgeber mit einem Foulelfmeter durch Yannik Ender zum 1:1 aus. Manuel Fischer hatte in der 26. Minute die Möglichkeit zur erneuten Führung, doch nach Zuspiel von Simon Spies ging sein Torschuss ganz knapp neben den Pfosten. Frühzeitig wechselte Trainer Volkmar Hackbarth die beiden überforderten Außenverteidiger aus und mit Siegfried Lapin konnte die Innenverteidigung deutlich verstärkt werden. Nach Foulspiel an Manuel Fischer im Saulgauer Strafraum zeigte der Schiri auf den ominösen Punkt und Fabian Brehm nutze den Strafstoß zur 1:2-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit dominierte der FVN das Spiel und hatte zahlreiche gute Tormöglichkeiten für eine frühe Entscheidung, doch selbst beste Gelegenheiten blieben ungenutzt. Pech hatte Torjäger Fabian Brehm in der 65. Minute, denn erst landete der Torschuß am linken Torpfosten und dann ging der Nachschuß knapp am rechten Torpfosten vorbei ins Toraus. Als Ovi Todor einen Freistoß in der 79. Minute ins lange Toreck einnetzte, erkannte der Schiedsrichter zu Unrecht auf Handspiel von Fabian Brehm, der die Kugel erst nach Überschreiten der Torlinie mit der Hand abgefangen hatte. Der eingewechselte Thomas Hennes nutzte einen Saulgauer Fehlpass zu einem Bombenschuß aus etwa 30 Metern, doch der FVS-Keeper lenkte die Kugel reaktionsschnell über die Querlatte. Der erneut zahlreiche FVN-Anhang musste bis zur 87. Minute um den absolut verdienten Sieg zittern, denn erst dann erzielte der eingewechselte Luca Rotondo aus kurzer Distanz das längst verdiente 1:3, nachdem Fabian Brehm von der linken Außenseite bis in den Strafraum eindrang und von der Torauslinie den Ball zum Torschützen zurückspielte.

Stenogramm:
FV Neufra: Hiller – Ummenhofer (29. Lapin), Binder M., Müller, Pavlovic (38. Hennes) – Fischer, Spies S. (58. Ayar Ö.), Todor - Miller, Brehm, Malek (70. Rotondo)
Tore: 0:1 (9.), 1:2 (43., FE) Brehm, 1:1 (14.) Ender Y., 1:3 (87.) Rotondo
Gelbe Karten: Hennes, Spies S., Rotondo (alle F), Hiller (R)
Schiedsrichter: Ömer Lale
Zuschauer: 150

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra