Waldstadion Open Air 2022

nach oben
 

Am 24. & 25. Juni 2022 fand das Waldstadion Open Air statt. Vom Aufbau über die Tage bis zum Abbau, ging alles reibungslos über die Bühne.

Am Freitag fand die Summer-Night-Party mit DJ Beats zum Warm Up und der After Show Party statt. Zum Hauptakt konnte der FVN die Jungs Nils und Niklas von HBz im Waldstadion begrüßen, die den Besuchern mit Ihren Songs kräftig einheizten. Trotz anfänglichem Regen strömten ca. 2.500 Besucher ins Waldstadion. Es fand eine friedliche Partynacht mit gutgelaunten Gästen statt.

Am Samstag bei der Schlagernacht konnte der FVN mit Markus Wohlfahrt und seiner ALPIN KG einen guten Freund in Neufra begrüßen. Den Auftakt zur Schlagernacht machte die Schweizer Sängerin Linda Fäh. Mit eigenen Titeln und Medleys von bekannten Schlagerhits konnte die Sängerin die Schlagerfans voll überzeugen. Danach kam Markus Wolfahrt mit seiner Band auf die Bühne. Von Beginn an startete Markus mit den top ausgebildeten Musikern furios in den Abend. Mit Titeln von der ALPIN KG und den unvergessenen Klostertaler-Evergreens begeisterte Markus das Publikum bis zum Schluss. Auch die Bandmitglieder konnten sich immer wieder mit Solos auszeichnen. Nach über 3 Stunden endete ein großartiger Auftritt mit dem Titel „Ciao d'amore, bis zum nächsten Mal“!

SAISONABSCHLUSS 2022 – Fabi Brehm gewinnt die Torjägerkanone!!

nach oben

Am Samstag, 11.06.22 konnte der FVN nach den letzten Saisonspielen gegen den SV Bad Buchau, zahlreiche Spieler, Spielerfrauen, Funktionäre, anwesende Ehrenmitglieder und Sponsoren, sowie Freunde und Gönner des FVN beim anschl. Saisonabschluss begrüßen. Nach dem Spiel hat der FVN wieder alle Mitglieder zu einem Essen mit vergünstigten Getränkepreisen eingeladen.

Vorstand Norbert Selg hielt eine kleine Rückschau auf die vergangene Saison.Nach der letzten Saison, die von der Pandemie bestimmt wurde, war diese Saison etwas besser, hat jedoch Ihre Spuren hinterlassen. Die 1. Mannschaft startete eigentlich gut in die Saison. Der erste Bruch kam mit der schweren Verletzung von Joshua Blum. Dann kamen weitere Verletzungen wie von Timo, Robert und weitere kleinere Ausfälle dazu. Nach heftigen Niederlagen trennte man sich im Herbst im beidseitigen Einvernehmen, von Cheftrainer Sascha Göbel. Heiko Schäfer und Ralf Binder übernahmen die Saison. In die Rückrunde wurde auch nicht schlecht gestartet. Dann ging es los mit der Verletztenmisere und man rutschte bis auf den 10. Platz ab. Durch den Sieg am letzten Spieltag gegen den SV Bad Buchau und der Niederlage von Altshausen konnte die 1. Mannschaft noch einen einstelligen 9. Platz erreichen. Ganz besonders freuten sich alle FVN`ler, dass Fabian in einem spannenden Saisonfinale um die Torjägerkrone mit dem Stürmer Fabian Beckert aus Hohentengen, ein Tor mehr erzielte und somit mit 41 Toren bester Schütze in der Bezirksliga war. Als Anerkennung ließ man ihn am Abend mehrmals hochleben! Der 2. Mannschaft ging es nicht anders. Wegen Abstellungen in die Erste und selbst mit einigen Verletzten, musste man 2 Spiele absagen. Dazu kam, dass die Vereine Saulgau, Hundersingen und Scheer ihre Mannschaften zurückzogen und die Binder-Elf gerade gegen diese Vereine die Punkte abgezogen bekam. Zum Abschluss erreichten die Jungs gegen die SG Oggelshausen/Bad Buchau/Kanzach ein beachtliches 2:2.  

Die Spielführer Manuel Fischer und Fabian Brehm dankten im Namen aller Spieler des FVN der Trikotfrau Irene Selg, Physiotherapeutin Isabella Neubrand, Platzwart Max Ostermann, Stadionsprecher Ulli Münst, sowie ihren Trainern Heiko Schäfer, Ralf Binder, Sebastian Wolf, Spielleiter Patrick Milz, Ovi Todor und Vorstand Norbert Selg, für ihren Einsatz zum Wohle der Aktiven. Danach musste Vorstand Norbert Selg 6 Spieler verabschieden, die Ihre Fußballkarriere beendeten.

Christof Maichel musste schon in der Vorrunde gesundheitlich bei den Aktiven aufhören. Dies ist für den FVN natürlich auch ein schwerer Verlust. Christof gab immer alles auf dem Platz und drum herum. 1999 ist er beim FVN eingetreten und hat 13 Jahre bei den Aktiven gespielt.

Patrick Selg hängt auch wegen gesundheitlichen Gründen bei den Aktiven seine Fußballschuhe an den Nagel. Erfreulich ist, dass er als Funktionär, bzw. als Jugendkoordinator dem FVN erhalten bleibt. Patrick ist seit seiner Geburt am 07.02.1991 Mitglied beim FVN.

Ingo Bärenwaldt hängt auch wegen gesundheitlichen Gründen, bei den Aktiven seine Fußballschuhe an den Nagel. Ingo ist 2015 zum FVN gekommen.

Joshua Blum der aus gesundheitlichen Gründen seine Torwartkarriere vorerst nicht fortsetzen kann und kürzer treten möchte. Daher wechselt er zu seinem Heimatverein TSV Scheer zurück. Joshua ist 2019 als hoffnungsvoller Torwart zum FVN gewechselt. Man hat gleich gesehen, dass er sportlich und auch menschlich zum FVN passte. Er hat sofort seine Leistungen gebracht. Aber irgendwie hat er bei uns das Pech gemietet. 2 schwere Schulterverletzungen haben ihn ausgebremst. Familiär gab es auch noch einen Schicksalsschlag. Er hatte und hat also keine leichte Zeit gehabt.

Timo Wichert ist vor 4 Jahren zum FVN gekommen. In der Jugend hat er auch schon beim FVN gespielt und hat dann seine Laufbahn beim SSV Ulm fortgesetzt. Bevor er zum FVN kam, hat er in Berg gespielt und musste dort 2017 gesundheitlich aufhören. Dann ist der FVN mit ihm ins Gespräch gekommen und man konnte ihn überzeugen, es beim FVN nochmals zu versuchen. Von Anfang an war er der Abwehrchef und hat der Mannschaft eine Stabilität gegeben. Doch gesundheitlich wurde es für Ihn immer schwieriger für den FVN aufzulaufen, so konnte er die letzten 6 Spiele auch nicht mehr spielen. Umso mehr hat es alle gefreut, dass er am letzten Spieltag sein Abschiedsspiel durchführen konnte.

Mit Stefan Pavlovic musste der FVN einen Spieler verabschieden, der seit 2013 beim FVN war und sich nach langen Überlegungen entschlossen hat, den FVN aus familiären und beruflichen Gründen zu verlassen. Bei den Gesprächen hat man gemerkt, dass er schweren Herzens den Schritt vollzogen hat. Denn er hat für den FVN immer alles gegeben. Die Strecke zu seinem Wohnort Warthausen und von seinem Arbeitsplatz in Ochsenhausen ist einfach zu weit. Als Erinnerung wurde allen Spielern Geschenke überreicht und Norbert bat alle, sich immer wieder beim FVN im Waldstadion sehen zu lassen.   

Weiterhin wurden 2 Spieler verabschiedet, die den FVN verlassen. Nach 5 Jahren verlässt Chris Münz den FVN und wechselt nach Riedlingen. Nach langen Überlegungen hat er sich zu diesem Schritt entschlossen, welchen der FVN akzeptiert. Das gleiche gilt auch für Deniz Echsle, der seit 10 Jahren beim FVN ist und seit letztem Jahr bei den Aktiven spielt. Er hat sich für einen Wechsel zu seinen Kumpels nach Riedlingen ausgesprochen. Als kleine Erinnerung wurde beiden ein kleines Geschenk übergeben.

Weiter ging es mit der Vorschau für die nächste Saison, welche weit fortgeschritten ist:
Die sportliche Verantwortung tragen ab sofort Franz Mayerhauser als Vorstand Sport und Patrick Milz als Spielleiter. Beide Personen wurden in der Hauptversammlung gewählt bzw. bestätigt. Das Trainerteam für die erste Mannschaft mit Heiko Schäfer wird um einen weiteren Trainer, Marco Eckert ergänzt. Als Torwarttrainer fungiert weiterhin Sebastian Wolf. Weiterhin freut es den FVN, dass Physiotherapeutin Isabella Neubrand die Jungs weiterhin fit halten wird. Für die 2. Mannschaft hat Ralf Binder zugesagt, dass er dabei bleibt und die Jungs nicht im Stich lässt.

Es stehen 4 Neuzugänge fest. Von der SpVgg Pflummern-Friedingen kommt Maxi Lex, vom TSV Riedlingen wechseln Patrick Spies, Kim Büchele und Michael Mayerhauser und vom FC Marchtal wird Jan Maikler verpflichtet. Von den A-Junioren stoßen Timo Kuchelmeister, Patrick Traub, Dominik Reiner, Florjm Krasniqi und Patrick Schmid zu den Aktiven.

Bei den Dankesworten von Norbert Selg ging ein Dank an alle Helfer, die den FVN auf irgendeine Weise in der vergangenen Saison unterstützt haben, sowie an alle Zuschauer und Fans für ihren zahlreichen Besuch. Dabei merkte er an, dass Fans/Mitglieder und Mannschaft weiter enger zusammenrücken sollen und die Jungs angefeuert werden müssen, wenn es auch einmal nicht so läuft. Seit dem Abstieg aus der LL hat man immer Plätze zwischen 2 und 5 erreicht. Jetzt ist es ein 9. Platz. Gegenüber anderen großen Vereinen hatte man nie etwas mit dem Abstieg zu tun und Norbert erwähnte, dass wir in Neufra mit 1.000 Einwohnern immer noch unsere Mannschaften selbst stellen und keine Spielgemeinschaft benötigen, was hoffentlich auch lange noch so bleiben soll.

Zum Schluss gab Norbert Selg noch ein paar Termine bekannt und ging auf das anstehende Open Air ein, das vor der Tür steht. Hier bat er alle Anwesenden, wie bei den letzten OA`s, den FVN kräftig dabei zu unterstützen. Mit der Bitte an die FVN`ler, den Verein in Zukunft immer kräftig zu unterstützen endete der offizielle Teil. Die FVN´ler feierten noch bis tief in die Nacht.

Rückblick Nachtflohmarkt

nach oben
 

Bei traumhaftem Wetter fand beim FV Neufra/Do. zwischen Sportheim und Spielplatz, der 1. Nachflohmarkt statt. Viele Besucher haben den Weg ins Waldstadion gefunden um zu stöbern und zu gruschteln. Das Sortiment war umfangreich, so dass die Schnäppchenjäger sicherlich auf Ihre Kosten gekommen sind. „Helle Dangel“ sorgte für gute Stimmung und somit für ein paar gemütliche Stunden im Waldstadion. Die Verantwortlichen sind sich einig - diese Aktion kann wiederholt werden. Fotos gibt es demnächst auf der FVN-Homepage.

Der FVN trauert um Paul Eberhart

nach oben

Willi Brehm wurde 70

nach oben

Am 30. Mai 2022 wurde unser Ehrenmitglied Willi Brehm, 70 Jahre alt. Willi ist 1966 in den Fußballverein eingetreten. Zuerst spielte er in der Jugend und später in der 1. Mannschaft. Als Mittelfeldstratege lenkte er viele Jahre das FVN-Spiel. Nebenbei war er aktives Ausschussmitglied und Spielführer. Sein Können übertrug er seinen 3 Söhnen, die feste Stützen bei den Aktiven waren, bzw. Fabian heute noch als nicht wegzudenkender Torjäger, der noch heute für den FVN auf Torjagd geht. Nach seiner aktiven Laufbahn ruhte sich Willi nicht aus. Er war 15 Jahre lang Jugendtrainer und Betreuer. Danach war er 5 Jahre bis 2009 im neugegründeten Jugendausschuss. Fit hielt er sich seit 2003 beim Männerturnen, bei dem er bis zu seiner Krankheit immer regelmäßig teilnahm. Für seine großen Verdienste wurde er 2009 bei der Einweihung des Allwettersportplatzes zum Ehrenmitglied ernannt. Davor erhielt er zahlreiche Verbandsehrungen von der WSJ und dem WFV, sowie alle Vereinsehrennadeln.

Neben dem sportlichen Bereich war Willi durch sein praktisches Können immer eine große Hilfe bei den FVN-Projekten und Veranstaltungen. Doch seit einem Jahr hat ihn eine tückische Krankheit gebremst. Da Willi ein Kämpfer war und heute auch noch ist, ließ es sich der FVN-Vorstand Norbert Selg nicht nehmen, ihn an seinem Geburtstag zu besuchen. Er traf einen gut aufgelegten Jubilar an. Es wurde mit den anderen Besuchern über die „alte Zeit“ gesprochen und gelacht. Der FVN-Vorstand bedankte sich für die große Leistung und Unterstützung des FVN und wünschte ihm für die Zukunft weiterhin viel Kraft, so dass er noch lange die FVN-Spiele besuchen und seinem Sohn Fabian die Daumen drücken kann. [sg]

Anton Münch wurde 70

nach oben

Am 16. Mai 2022 wurde unser langjähriges FVN-Mitglied Anton Münch, genannt „Dal Done“ 70 Jahre alt. Anton der viele Jahre die Geschicke des Musikvereins geleitet hat, ist 1967 in den Fußballverein eingetreten. Zuerst spielte er in der Jugend und später bis zu seiner schweren Verletzung bei den Aktiven. Nach seiner aktiven Laufbahn, unterstützt er den Verein mit seiner passiven Mitgliedschaft und ist immer wieder bei Arbeitseinsätzen mit dabei. Beim Pokalturnier 2005 erhielt er die goldene Vereinsehrennadel. Der FVN-Vorstand Norbert Selg besuchte ihn an seinem 70. Geburtstag. Er traf einen gut aufgelegten Jubilar an. Er bedankte sich für die langjährige Treue zum Verein. Für die Zukunft wünschte er ihm alles Gute, vor allem Gesundheit. [sg]

Eugen Locher wurde 70

nach oben

Am 12. März 2022 wurde unser FVN-Mitglied Eugen Locher 70 Jahre alt. 2001 ist Eugen als passives Mitglied beim FV Neufra/Do. beigetreten. Trotz seines Berufes in der Schweiz war er bei Heimspielen immer wieder Gast beim FVN. Auch bei Einsätzen und Unterstützung durch Kuchenspenden von seiner Frau Gertrud, erfuhr der FVN große Hilfe. Seit Eugen in Rente ist und sein Lebensmittelpunkt nicht mehr die Schweiz, sondern die Heimat Neufra ist, hat er den FVN in vielen Projekten, einschl. beim letzten Open Air im Elektrobereich mit seinem großen Wissen unterstützt. Daher ließ es sich Vorstand Norbert Selg nicht nehmen den Jubilar zu besuchen und sich für die geleistete Arbeit und Unterstützung zu bedanken. Er wünschte ihm für die Zukunft Alles Gute! [sg]

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra