FVN Vereinsabend 2022 - Danke an alle ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter

nach oben
 

Am Samstag, 19.11.22 hat die Vorstandschaft des FV Neufra zum Jahresende alle ehrenamtlich tätigen Vereinsmitarbeiter und Ehrenmitglieder zum Vereinsabend in die Bäckerei Bochtler Riedlingen und anschließend ins Schützenhaus eingeladen.

Michael Bochtler, einer der Geschäftsführer der Bäckerei empfing die FVN’ler und führte durch die Bäckerei und Konditorei. Hier erklärte er ausführlich woher die Materialien kommen und wie z. B. die verschiedenen Mehlsorten eingesetzt werden. Alle Gerätschaften wurden von ihm erklärt und ebenso auch wie die einzelnen Backwaren hergestellt werden. Die Führung wurde mit der Besichtigung der Konditorei und einer Kostprobe von Whisky-Pralinen abgerundet. Vorstand Norbert Selg bedankte sich bei Micheal Bochtler für die interessante und informative Führung und überreichte ihm ein Geschenk. Danach lud der FVN zum Essen ins Schützenhaus Riedlingen ein. Hier wurden die Gäste vom Team der Schützengilde bestens verköstigt. Nach dem Essen dankte der FVN-Vorstand bei seiner Rede allen Mitarbeitern, derzeit über 50 Personen, für Ihren Einsatz beim FVN in diesem Jahr. Nach 2 Lockdowns war bei vielen Motivation gefragt, wieder anzupacken. Vorstand Selg freute sich umso mehr, dass man ab Mitte 2021 alles wieder zum Laufen gebracht hat. Im Fußball und Turnen ist der FVN gut aufgestellt. Die Gruppen und Mannschaften sind mit qualifizierten Übungsleiterinnen und Trainern besetzt. Bei den Turngruppen hat man derzeit einen guten Zulauf. Auch in den Ressorts und dem Sportheim ist der Verein gut aufgestellt. Bei den Veranstaltungen wie dem Nachtflohmarkt, dem Sportwochenende und dem Open Air usw. konnte der FVN viele Besucher begrüßen. Allerdings verlor der Verein mit dem Tod von Eberhard Götz (Geländewart+Kassenprüfer) und mit Paul Eberhard zwei Mitglieder, welche dem Verein mit Rat und Tat zur Seite standen.

In der Vorschau ging der FVN-Vorstand auf die anstehenden Projekte ein und informierte über die Veranstaltungen im nächsten Jahr! Mit den FVN-Mottos: "Sport-Spaß-Spiel" + "Einmal FVN, immer FVN" dankte er nochmals allen für ihren Einsatz und lud zum Vereinsschießen ein! Vereinsmeister wurden Hubert Maichel in der Gesamtwertung, sein Sohn Jan bei der Blatterlwertung mit dem tagesbesten Schuss. Danach ließ man den gelungenen Abend mit vielen Gesprächen bis tief in die Nacht bei der Schützengilde ausklingen. [sg]

Baumaktionen im Waldstadion

nach oben

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Biberach hat für den Landkreis Biberach die Pflanzaktion „BipfZu“ ausgerufen. Der Auftakt der Aktion war am 10.11.22 im Neufraer Waldstadion. Im Beisein von Mitgliedern der Schutzgemeinschaft, Werner Gebele als Vorsitzender, Geschäftsführer Joachim Reis und dem ehem. BM Petermann, von der Stadt bzw. Ortschaft Neufra Bürgermeister Marcus Schafft und Ortsvorsteherin Erika Götz, vom FVN Vorstand Norbert Selg, Platzwart Max Ostermann und Karl Schönweiler, wurde links von der Tribüne eine Eiche gepflanzt. Bei seiner Ansprache erklärte Vorsitzender Gebele die Aktion und möchte nach dem Abschluss Ende November bekanntgeben, wie viele Bäume gepflanzt wurden. BM Schafft und OV Götz bedankten sich bei Ihren Ansprachen für die Aktion und hofften auf viele Nachahmer!

Im gleichen Zuge wurde im Bereich des Spielplatzes zum Andenken an Eberhard Götz eine Linde gepflanzt, welche von seiner Frau Erika gespendet wurde. Eberhard hat mit seinem Mitstreiter Karl Schönweiler viel Zeit in den Spielplatz beim Umbau und Instandhaltung gesteckt. Er hinterlässt eine große Lücke! [sg]

Viele FVN-Helfer beim „Tag des Umweltschutzes“ und der Altmaterialsammlung

nach oben
 
 

Am Samstag den 05. November 2022 fand der diesjährige „Tag des Umweltschutzes“ und die Altmaterialsammlung beim FV Neufra/Do. statt. Über 30 Helfer engagierten sich an diesem Tag an verschiedenen Stellen. Neben der Altmaterialsammlung hat der FVN Instandhaltungs- sowie Reinigungsmaßnahmen und Nachpflanzungen durchgeführt. Der FVN bedankt sich bei allen Helfern und denjenigen, die ihre Maschinen zur Verfügung gestellt haben. Ein Dankeschön geht auch an alle Bürger die dem FVN Altmaterial bereitgestellt haben, sowie an die Ortsverwaltung und die Stadt Riedlingen für die Überlassung der Pflanzen!! [sg]

Rainer Kanappel wurde 70

nach oben

Am 26. Oktober 2022 wurde unser langjähriges FVN Mitglied und früheres Ausschussmitglied Rainer Kanappel 70 Jahre alt. Rainer ist 1990 beim FVN als passives Mitglied eingetreten. Ein Jahr später wurde er am 03.03.91 als passives Mitglied in den Ausschuss gewählt. Dieses Amt hat er bis 2001 ausgeübt. Fast zeitgleich von 1993-1999 unterstützte er die FVN-Jugend als Jugendtrainer. Für seine Tätigkeiten und lange Mitgliedschaft erhielt er im Jahr 2000 beim Festabend 45 Jahre FVN, den WFV-Verbandsehrenbrief. Beim FV Neufra wurde er für seine Verdienste mit der bronzenen und beim Festabend 2014 mit der silberen Vereinsehrennadel geehrt. Bis heute ist Rainer mit seiner Frau Ulrike ein treuer Fan des FVN. Sie lassen fast kein Spiel aus, außer wenn sie auf Reisen sind. Daher ließ es sich Vorstand Norbert Selg und Ehrenmitglied Uli Münst sich nicht nehmen, den Jubilar zu besuchen und sich für die langjährige Verbundenheit zum Verein zu bedanken. Mit einem Glas Sekt wurde auf den runden Geburtstag angestoßen. Der FVN-Vorstand wünschte ihm und seiner Frau vor allem Gesundheit und dass sie noch lange die FVN-Spieler anfeuern können. [sg]

Walter Kuchelmeister wurde 80

nach oben

Am 15. Oktober 2022 wurde unser langjähriges passives Mitglied Walter Kuchelmeister, 80 Jahre alt. Walter, genannt „Stüble“, Wirt vom „Bergstüble Erisdorf, das er seit 40 Jahren führt, ist 1976 als passives Mitglied in den Fußballverein eingetreten. Als der FVN 1986 seine „Hütte“ als Aufenthalts- und Abstellraum erstellt und die Spiele von da aus bewirtet hat, wurde das Bier über Walter bezogen, bis der FVN einen Brauereivertrag abgeschlossen hat. Weiterhin war Walter der 1. Trikotsponsor des FVN und hat zudem Trainingsanzüge gesponsert. Beim Festabend 2014 hat er die Ehrennadel in Gold erhalten. Vorstand Norbert Selg besuchte den Jubilar an seinem Geburtstag und traf auf einen rüstigen Wirt bei seinen Vorbereitungen zu seinem Fest im „Bergstüble“. Der FVN-Vorstand Selg bedankte sich für die langjährige Mitgliedschaft und wünschte ihm für die Zukunft Alles Gute. [sg]

Franz Heidlauf wurde 70

nach oben

Am 16. September 2022 wurde unser Mitglied Franz Heidlauf, 70 Jahre alt. Franz ist 1990 als passives Mitglied in den Fußballverein eingetreten. Ab 2014 war er 5 Jahre beim Männerturnen. Besonders zu erwähnen ist, dass Franz den FVN als Werbepartner und Trikotsponsor „Getränke Mohn“ bis zur Übergabe an die Fa. Hausmann unterstützt hat. Beim Festabend 50 Jahre FVN hat er die Ehrennadel in Bronze erhalten. Viele Veranstaltungen und Spiele hat Franz den FVN besucht und auch unterstützt. Für seine geleistete Arbeit ließ es sich Norbert Selg nicht nehmen, den Jubilar an seinem Geburtstag zu besuchen. Er traf einen gut aufgelegten Jubilar an. Vorstand Selg bedankte sich für die langjährige Unterstützung und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. [sg]

Elfmeterschießen 2022 im Waldstadion

nach oben

Am Samstag, 10. September 2022 fand das Elfmeterschießen 2022 der örtlichen Vereine und Gruppen statt. Turnierleiter Jan Schönweiler konnte über 20 Mannschaften im Waldstadion begrüßen, die das „Runde Leder“ in die Maschen setzen wollten. Allerdings hatten die FVN-Torhüter Wolf, Geng, Hartmann und Buck auch noch ein Wort mitzusprechen. Viel Spaß hatten die zum Teil kostümierten Mannschaften. Bei den Frauen konnten der „Rotkäppchen Vernichtungstrupp“ und bei den Herren „Die Kicker“ den 1. Platz erzielen. Bei der Siegerehrung bedankte sich Jan bei den Törhütern, bei den Schiedsrichtern Matthias Brehm + Uli Münch, bei allen Mannschaften, sowie bei der Schussenrieder Brauerei und der Risstal-Metzgerei für die Preise. Anschließend luden die DJ JALOMO zur CUBA-NIGHT ein. [sg]

Kirchliche Hochzeit von FVN-Spieler Tobi Maier

nach oben

Am 06.08.2022 gaben sich FVN-Spieler Tobi Maier und seine Frau Melissa nach der standesamtlichen Hochzeit vor zwei Jahren, nun auch noch kirchlich das Ja-Wort. Die Trauung sowie die Taufe ihres Sohnes Finn, fanden in der Marienkapelle in Ertingen statt und die FVN-Vorstandschaft, sowie etliche Fußballerkameraden und langjährige Weggefährten aus der II. Mannschaft, ließen es sich nicht nehmen, dem Brautpaar nach der Trauung Spalier zu stehen. Im Nachgang war der FVN zum Sektempfang bei sommerlichem Wetter eingeladen. [tm]

Der FVN trauert um Eberhard Götz

nach oben

Neuzugänge Saison 2022/23

nach oben

Für die Saison 2022/23 haben die FVN-Verantwortlichen wieder zwei Kader zusammenstellen können. Zum Trainerteam hat der FVN mit Marco Eckert einen altbekannten FVN`ler verpflichten können. Zusammen mit Heiko Schäfer, der zur Zeit eine Auszeit nehmen muss, ist er für die erste Mannschaft verantwortlich. Solange Heiko abwesend ist, wird er von Franz Mayerhauser unterstützt.

Weiterhin freut es den FVN, dass man weiterhin Ralf Binder für die 2.Mannschaft gewinnen konnte, sowie Torwarttrainer Sebastian Wolf und Physiotherapeutin Isabella Neubrand. Der FVN steht im Umbruch und musste etliche Spieler verabschieden. Erfreulich ist aber auch, dass wir 4 Neuzugänge und 5 A-Junioren dazugewinnen konnten.

Nachfolgend die Neuen im Kader des FVN.
Der FVN wünscht allen viel Spaß und Erfolg!

- Lex Maxi, Bakumenko Viktor, beide SpVgg Pflummern-Friedingen
- Spies Patrick, Büchele Kim, beide TSV Riedlingen
- Maikler Jan, FC Marchtal
- Hamzic Alen, SV Schmalegg
- Kuchelmeister Timo, Traub Patrick, Reiner Dominik, Krasniqi Florijm,
  Schmid Patrick, alle eigene Jugend

FVN-Freundeskreisfest am Freitag, 08.07.2022

nach oben

Kürzlich fand im Sportheim das 27. Freundeskreisfest statt, zu dem traditionell auch die Aktiven des FV Neufra eingeladen waren, da an diesem Abend auch der  Trainingsauftakt und die Vorstellung der neuen Spieler für die kommende Saison 2022-2023 angesetzt war. Karl Baisch hatte sehr guten und leckeren Schweinebraten an seinem Grill zubereitet, zu dem es ein reichhaltiges Salat-Buffet gab. Sportheim-Wirtin Claudia Maichel sowie Uschi Kiener halfen beim Service und Sportheimverwalter Reinhold Kniele zapfte an der Theke das süffige Bad Schussenrieder Naturtrübe aus den beiden Bierfässern. Nach dem Auftakttraining mit Foto-Termin kamen auch die Aktiven ins Sportheim und konnten ihren Hunger und Durst stillen. In seiner Ansprache gab Ulli Münst den aktuellen Kassen- und Mitgliederstand bekannt. Neu zum Freundeskreis kamen Björn Gehlhaar, Tobias Eberhart und Thomas Guter. Der neue Vorstand Sport Franz Mayerhauser stellte die Spieler vor, die künftig die Fussballstiefel für den FVN schnüren. Danach erläuterte Marco Eckert, der in der neuen Saison als Trainer der 1. Mannschaft neben dem bisherigen Trainer Heiko Schäfer fungiert, seine Einschätzung und Erwartung für die neue Fussball-Saison. Bis in die späten Abend- und Nachtstunden feierten die Freundeskreisler und diskutierten nicht nur über Fußball-Themen. [UM]

Alfons Gramm wurde 80

nach oben

Am 27. Juni 2022 wurde unser langjähriges passives Mitglied Alfons Gramm, 80 Jahre alt. Alfons ist 1965 als passives Mitglied in den Fußballverein eingetreten und unterstützt diesen seither mit seiner Mitgliedschaft. Beim Festabend -50 Jahre FV Neufra- am 21.10.2005 erhielt er die goldene Vereinsnadel. Vorstand Norbert Selg besuchte ihn und überbrachte ihm die besten Glückwünsche des FVN und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. [sg]

Waldstadion Open Air 2022

nach oben

Am 24. & 25. Juni 2022 fand das Waldstadion Open Air statt. Vom Aufbau über die Tage bis zum Abbau, ging alles reibungslos über die Bühne.

Am Freitag fand die Summer-Night-Party mit DJ Beats zum Warm Up und der After Show Party statt. Zum Hauptakt konnte der FVN die Jungs Nils und Niklas von HBz im Waldstadion begrüßen, die den Besuchern mit Ihren Songs kräftig einheizten. Trotz anfänglichem Regen strömten ca. 2.500 Besucher ins Waldstadion. Es fand eine friedliche Partynacht mit gutgelaunten Gästen statt.

Am Samstag bei der Schlagernacht konnte der FVN mit Markus Wohlfahrt und seiner ALPIN KG einen guten Freund in Neufra begrüßen. Den Auftakt zur Schlagernacht machte die Schweizer Sängerin Linda Fäh. Mit eigenen Titeln und Medleys von bekannten Schlagerhits konnte die Sängerin die Schlagerfans voll überzeugen. Danach kam Markus Wolfahrt mit seiner Band auf die Bühne. Von Beginn an startete Markus mit den top ausgebildeten Musikern furios in den Abend. Mit Titeln von der ALPIN KG und den unvergessenen Klostertaler-Evergreens begeisterte Markus das Publikum bis zum Schluss. Auch die Bandmitglieder konnten sich immer wieder mit Solos auszeichnen. Nach über 3 Stunden endete ein großartiger Auftritt mit dem Titel „Ciao d'amore, bis zum nächsten Mal“!

zu den Bildern der "Summernight-Party"...

zu den Bildern der "Schlagernacht"...

SAISONABSCHLUSS 2022 – Fabi Brehm gewinnt die Torjägerkanone!!

nach oben

Am Samstag, 11.06.22 konnte der FVN nach den letzten Saisonspielen gegen den SV Bad Buchau, zahlreiche Spieler, Spielerfrauen, Funktionäre, anwesende Ehrenmitglieder und Sponsoren, sowie Freunde und Gönner des FVN beim anschl. Saisonabschluss begrüßen. Nach dem Spiel hat der FVN wieder alle Mitglieder zu einem Essen mit vergünstigten Getränkepreisen eingeladen.

Vorstand Norbert Selg hielt eine kleine Rückschau auf die vergangene Saison.Nach der letzten Saison, die von der Pandemie bestimmt wurde, war diese Saison etwas besser, hat jedoch Ihre Spuren hinterlassen. Die 1. Mannschaft startete eigentlich gut in die Saison. Der erste Bruch kam mit der schweren Verletzung von Joshua Blum. Dann kamen weitere Verletzungen wie von Timo, Robert und weitere kleinere Ausfälle dazu. Nach heftigen Niederlagen trennte man sich im Herbst im beidseitigen Einvernehmen, von Cheftrainer Sascha Göbel. Heiko Schäfer und Ralf Binder übernahmen die Saison. In die Rückrunde wurde auch nicht schlecht gestartet. Dann ging es los mit der Verletztenmisere und man rutschte bis auf den 10. Platz ab. Durch den Sieg am letzten Spieltag gegen den SV Bad Buchau und der Niederlage von Altshausen konnte die 1. Mannschaft noch einen einstelligen 9. Platz erreichen. Ganz besonders freuten sich alle FVN`ler, dass Fabian in einem spannenden Saisonfinale um die Torjägerkrone mit dem Stürmer Fabian Beckert aus Hohentengen, ein Tor mehr erzielte und somit mit 41 Toren bester Schütze in der Bezirksliga war. Als Anerkennung ließ man ihn am Abend mehrmals hochleben! Der 2. Mannschaft ging es nicht anders. Wegen Abstellungen in die Erste und selbst mit einigen Verletzten, musste man 2 Spiele absagen. Dazu kam, dass die Vereine Saulgau, Hundersingen und Scheer ihre Mannschaften zurückzogen und die Binder-Elf gerade gegen diese Vereine die Punkte abgezogen bekam. Zum Abschluss erreichten die Jungs gegen die SG Oggelshausen/Bad Buchau/Kanzach ein beachtliches 2:2.  

Die Spielführer Manuel Fischer und Fabian Brehm dankten im Namen aller Spieler des FVN der Trikotfrau Irene Selg, Physiotherapeutin Isabella Neubrand, Platzwart Max Ostermann, Stadionsprecher Ulli Münst, sowie ihren Trainern Heiko Schäfer, Ralf Binder, Sebastian Wolf, Spielleiter Patrick Milz, Ovi Todor und Vorstand Norbert Selg, für ihren Einsatz zum Wohle der Aktiven. Danach musste Vorstand Norbert Selg 6 Spieler verabschieden, die Ihre Fußballkarriere beendeten.

Christof Maichel musste schon in der Vorrunde gesundheitlich bei den Aktiven aufhören. Dies ist für den FVN natürlich auch ein schwerer Verlust. Christof gab immer alles auf dem Platz und drum herum. 1999 ist er beim FVN eingetreten und hat 13 Jahre bei den Aktiven gespielt.

Patrick Selg hängt auch wegen gesundheitlichen Gründen bei den Aktiven seine Fußballschuhe an den Nagel. Erfreulich ist, dass er als Funktionär, bzw. als Jugendkoordinator dem FVN erhalten bleibt. Patrick ist seit seiner Geburt am 07.02.1991 Mitglied beim FVN.

Ingo Bärenwaldt hängt auch wegen gesundheitlichen Gründen, bei den Aktiven seine Fußballschuhe an den Nagel. Ingo ist 2015 zum FVN gekommen.

Joshua Blum der aus gesundheitlichen Gründen seine Torwartkarriere vorerst nicht fortsetzen kann und kürzer treten möchte. Daher wechselt er zu seinem Heimatverein TSV Scheer zurück. Joshua ist 2019 als hoffnungsvoller Torwart zum FVN gewechselt. Man hat gleich gesehen, dass er sportlich und auch menschlich zum FVN passte. Er hat sofort seine Leistungen gebracht. Aber irgendwie hat er bei uns das Pech gemietet. 2 schwere Schulterverletzungen haben ihn ausgebremst. Familiär gab es auch noch einen Schicksalsschlag. Er hatte und hat also keine leichte Zeit gehabt.

Timo Wichert ist vor 4 Jahren zum FVN gekommen. In der Jugend hat er auch schon beim FVN gespielt und hat dann seine Laufbahn beim SSV Ulm fortgesetzt. Bevor er zum FVN kam, hat er in Berg gespielt und musste dort 2017 gesundheitlich aufhören. Dann ist der FVN mit ihm ins Gespräch gekommen und man konnte ihn überzeugen, es beim FVN nochmals zu versuchen. Von Anfang an war er der Abwehrchef und hat der Mannschaft eine Stabilität gegeben. Doch gesundheitlich wurde es für Ihn immer schwieriger für den FVN aufzulaufen, so konnte er die letzten 6 Spiele auch nicht mehr spielen. Umso mehr hat es alle gefreut, dass er am letzten Spieltag sein Abschiedsspiel durchführen konnte.

Mit Stefan Pavlovic musste der FVN einen Spieler verabschieden, der seit 2013 beim FVN war und sich nach langen Überlegungen entschlossen hat, den FVN aus familiären und beruflichen Gründen zu verlassen. Bei den Gesprächen hat man gemerkt, dass er schweren Herzens den Schritt vollzogen hat. Denn er hat für den FVN immer alles gegeben. Die Strecke zu seinem Wohnort Warthausen und von seinem Arbeitsplatz in Ochsenhausen ist einfach zu weit. Als Erinnerung wurde allen Spielern Geschenke überreicht und Norbert bat alle, sich immer wieder beim FVN im Waldstadion sehen zu lassen.   

Weiterhin wurden 2 Spieler verabschiedet, die den FVN verlassen. Nach 5 Jahren verlässt Chris Münz den FVN und wechselt nach Riedlingen. Nach langen Überlegungen hat er sich zu diesem Schritt entschlossen, welchen der FVN akzeptiert. Das gleiche gilt auch für Deniz Echsle, der seit 10 Jahren beim FVN ist und seit letztem Jahr bei den Aktiven spielt. Er hat sich für einen Wechsel zu seinen Kumpels nach Riedlingen ausgesprochen. Als kleine Erinnerung wurde beiden ein kleines Geschenk übergeben.

Weiter ging es mit der Vorschau für die nächste Saison, welche weit fortgeschritten ist:
Die sportliche Verantwortung tragen ab sofort Franz Mayerhauser als Vorstand Sport und Patrick Milz als Spielleiter. Beide Personen wurden in der Hauptversammlung gewählt bzw. bestätigt. Das Trainerteam für die erste Mannschaft mit Heiko Schäfer wird um einen weiteren Trainer, Marco Eckert ergänzt. Als Torwarttrainer fungiert weiterhin Sebastian Wolf. Weiterhin freut es den FVN, dass Physiotherapeutin Isabella Neubrand die Jungs weiterhin fit halten wird. Für die 2. Mannschaft hat Ralf Binder zugesagt, dass er dabei bleibt und die Jungs nicht im Stich lässt.

Es stehen 4 Neuzugänge fest. Von der SpVgg Pflummern-Friedingen kommt Maxi Lex, vom TSV Riedlingen wechseln Patrick Spies, Kim Büchele und Michael Mayerhauser und vom FC Marchtal wird Jan Maikler verpflichtet. Von den A-Junioren stoßen Timo Kuchelmeister, Patrick Traub, Dominik Reiner, Florjm Krasniqi und Patrick Schmid zu den Aktiven.

Bei den Dankesworten von Norbert Selg ging ein Dank an alle Helfer, die den FVN auf irgendeine Weise in der vergangenen Saison unterstützt haben, sowie an alle Zuschauer und Fans für ihren zahlreichen Besuch. Dabei merkte er an, dass Fans/Mitglieder und Mannschaft weiter enger zusammenrücken sollen und die Jungs angefeuert werden müssen, wenn es auch einmal nicht so läuft. Seit dem Abstieg aus der LL hat man immer Plätze zwischen 2 und 5 erreicht. Jetzt ist es ein 9. Platz. Gegenüber anderen großen Vereinen hatte man nie etwas mit dem Abstieg zu tun und Norbert erwähnte, dass wir in Neufra mit 1.000 Einwohnern immer noch unsere Mannschaften selbst stellen und keine Spielgemeinschaft benötigen, was hoffentlich auch lange noch so bleiben soll.

Zum Schluss gab Norbert Selg noch ein paar Termine bekannt und ging auf das anstehende Open Air ein, das vor der Tür steht. Hier bat er alle Anwesenden, wie bei den letzten OA`s, den FVN kräftig dabei zu unterstützen. Mit der Bitte an die FVN`ler, den Verein in Zukunft immer kräftig zu unterstützen endete der offizielle Teil. Die FVN´ler feierten noch bis tief in die Nacht.

Rückblick Nachtflohmarkt

nach oben
 

Bei traumhaftem Wetter fand beim FV Neufra/Do. zwischen Sportheim und Spielplatz, der 1. Nachflohmarkt statt. Viele Besucher haben den Weg ins Waldstadion gefunden um zu stöbern und zu gruschteln. Das Sortiment war umfangreich, so dass die Schnäppchenjäger sicherlich auf Ihre Kosten gekommen sind. „Helle Dangel“ sorgte für gute Stimmung und somit für ein paar gemütliche Stunden im Waldstadion. Die Verantwortlichen sind sich einig - diese Aktion kann wiederholt werden. Fotos gibt es demnächst auf der FVN-Homepage.

Der FVN trauert um Paul Eberhart

nach oben

Willi Brehm wurde 70

nach oben

Am 30. Mai 2022 wurde unser Ehrenmitglied Willi Brehm, 70 Jahre alt. Willi ist 1966 in den Fußballverein eingetreten. Zuerst spielte er in der Jugend und später in der 1. Mannschaft. Als Mittelfeldstratege lenkte er viele Jahre das FVN-Spiel. Nebenbei war er aktives Ausschussmitglied und Spielführer. Sein Können übertrug er seinen 3 Söhnen, die feste Stützen bei den Aktiven waren, bzw. Fabian heute noch als nicht wegzudenkender Torjäger, der noch heute für den FVN auf Torjagd geht. Nach seiner aktiven Laufbahn ruhte sich Willi nicht aus. Er war 15 Jahre lang Jugendtrainer und Betreuer. Danach war er 5 Jahre bis 2009 im neugegründeten Jugendausschuss. Fit hielt er sich seit 2003 beim Männerturnen, bei dem er bis zu seiner Krankheit immer regelmäßig teilnahm. Für seine großen Verdienste wurde er 2009 bei der Einweihung des Allwettersportplatzes zum Ehrenmitglied ernannt. Davor erhielt er zahlreiche Verbandsehrungen von der WSJ und dem WFV, sowie alle Vereinsehrennadeln.

Neben dem sportlichen Bereich war Willi durch sein praktisches Können immer eine große Hilfe bei den FVN-Projekten und Veranstaltungen. Doch seit einem Jahr hat ihn eine tückische Krankheit gebremst. Da Willi ein Kämpfer war und heute auch noch ist, ließ es sich der FVN-Vorstand Norbert Selg nicht nehmen, ihn an seinem Geburtstag zu besuchen. Er traf einen gut aufgelegten Jubilar an. Es wurde mit den anderen Besuchern über die „alte Zeit“ gesprochen und gelacht. Der FVN-Vorstand bedankte sich für die große Leistung und Unterstützung des FVN und wünschte ihm für die Zukunft weiterhin viel Kraft, so dass er noch lange die FVN-Spiele besuchen und seinem Sohn Fabian die Daumen drücken kann. [sg]

Jugendvoll- & Hauptversammlung 2022 des Fußballvereins Neufra

nach oben

Neuwahlen in der Jugendabteilung und Vorstandschaft & Verabschiedungen

Neufra [tm] – Am 28. Mai 2022 fand im Neufraer Sportheim, die Hauptversammlung des Fußballvereins Neufra statt. Vorstandsvorsitzender Norbert Selg konnte wieder viele aktive und passive Mitglieder begrüßen, die den Worten der Neufraer Vorstandschaft ihr Gehör schenkten. Darunter waren auch in diesem Jahr wieder Ehrenmitglieder, Vertreter verschiedener örtlicher Vereine, Ortschaftsräte und Ortsvorsteherin Erika Götz, sowie in diesem Jahr auch der Bürgermeister der Stadt Riedlingen, Herr Marcus Oliver Schafft. Nach dem Grußwort an alle Anwesenden, stand die Totenehrung für das im abgelaufenen Geschäftsjahr verstorbene Mitglied Alois Schirmer an, dem mit einer Gedenkminute gedacht wurde. Im Nachgang erläuterte der Vorstandsvorsitzende die Tagesordnung und startete mit seinen Ausführungen zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Rückblickend auf das Geschäftsjahr 2021, konnte Norbert Selg von einem Jahr sprechen, dass aus sportlicher Sicht davon geprägt war, dass man durch teilweise Lockdowns und Einschränkungen im Bereich des  Spielbetriebs auf die Freigaben durch die Behörden angewiesen war und man sich sehr schwer tat, die Saison so durchzuspielen wie man das eigentlich gewohnt ist. Nicht zuletzt bremsten den FVN immer wieder Ausfälle, sei es durch Corona oder auch Verletzungen, die im Aktiven Bereich dazu führten, dass ein nicht ganz zufriedenstellendes, sportliches Ergebnis zu verzeichnen war. Dennoch unterstrich er, dass man stets das machte, was man eben machen durfte und durch den guten Zusammenhalt aller Mitglieder „das Schiff durch die Brandung gesteuert werden konnte“. Positiv erwähnte er, dass alle an einem Strang zogen, als es darum ging die wenigen Veranstaltungen dann durchzuführen, wenn dies erlaubt war. Anschließend berichtete Vorstandskollege Tobias Maier aus dem Ressort der Öffentlichkeitsarbeit. Da auch im Geschäftsjahr 2021/22 nur wenige Aktionen abgehalten wurden, waren es auch wieder entsprechend weniger Ausführungen, die aus diesem Bereich vorzutragen waren. Danach folgte der Fachbereich Sport, vorgetragen von Ovidiu Todor, der nochmals die vergangene Spielrunde mit seinen Höhen und Tiefen, sowie dem Trainerwechsel von Göbel hin zum Duo Schäfer/Binder analysierte und einen Einblick in den Aktiven Bereich gab. Außerdem berichtete er auch gleich über die bereits weit vorangetriebenen Planungen für die kommende Spielrunde und erwähnte die bereits feststehenden Transfers. Abschließend erläuterte Ovi seine Bewegpunkte, nach dieser HV nicht mehr für das Amt als Vorstand Sport zu kandidieren. In den weiteren Punkten der Tagesordnung berichtete u.a. Peter Kuchelmeister aus dem Bereich Jugend. Er konnte ein kurzes Resümee von der zuvor stattgefundenen Jugendvollversammlung geben und berichtete ferner, dass auch er nach dieser HV nicht mehr für das Amt des Vorstands Jugend kandidiert und das in der JHV durch das Ausscheiden von Alexander Straus, ein neuer Jugendleiter gewählt wurde und dem durch die geschaffene Position eines Jugendkoordinators, zudem eine Unterstützung zur Seite stehen wird. Nach den Ausführungen des Ressorts Verwaltung, das seit zwei Jahren von Richard Milz geführt wird, berichtete Paul Lenz noch von den AH-Senioren sowie auch für die Abteilung FVN-Turnen.

Besonderes Interesse weckte bei allen Zuhörern, die Ausführungen von Vorstand Finanzen Wilfried Schön, der in diesem Jahr aber leider verhindert absagen musste sodass dessen Ausführungen von Jan Schönweiler vorgetragen wurden. Das abgelaufene Geschäftsjahr, kann getrost als ein finanziell gutes Jahr bezeichnet werden, konnte man die aktuelle Schuldenlast doch merklich reduzieren. Freilich wird der FVN auch weiterhin darauf angewiesen sein, solide zu wirtschaften und seine Investitionen genau zu überdenken, doch konnte man ein klares Signal der Konsolidierung setzen. Auch diesmal zeigte sich, wie wichtig die Einnahmen aus Spieltags-Kasse und Sportheimbewirtung sind und dass dies essentielle Einnahmequellen für den Verein sind. Abschließend konnten die Kassenprüfer Eberhart Götz und Peter Munding dem Finanzteam abermals eine einwandfreie Kassenprüfung bescheinigen. Im Nachgang dessen folgte die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig bestätigt und dieses Jahr vom Bürgermeister der Stadt Riedlingen, Herrn Marcus Oliver Schafft geleitet wurde. Auch er dankte in seinem Grußwort wieder einmal für die rührige Arbeit und das Engagement innerhalb des Vereins, bezogen auf alle Personen in den Gremien aber auch jedem einzelnen ehrenamtlich tätigen Mitglied und gratulierte zum erwähnten, tollen Kassenergebnis.

Im Nachgang der Wahlen gab es noch eine kleine Vorschau, in der kundgetan wurde was der Verein plant und welche Events und Aktionen bereits in naher und mittelfristiger Zukunft anstehen. Nach der offenen Frage nach Wünschen und Anträgen, erwähnte Kassenprüfer Peter Munding noch die sehr gute Zusammenarbeit mit Sportheimwirtin Claudia Maichel und überreichte ihr ein kleines Präsent. Auch die Verabschiedungen der ausscheidenden Übungsleiterinnen und Funktionäre fand hier einen gebührenden Rahmen. Vom FVN-Turnen wurden 3 Übungsleiterinnen verabschiedet. Petra Kinzinger legte letztes Jahr das Amt als Abteilungsleiterin nieder. In diesem Jahr wurde sie als Übungsleiterin verabschiedet, hier war sie von 2002-2021 aktiv. Susanne Emhart ist seit 1998 im Verein und war von 2000 bis zum letzten Jahr Übungsleiterin, das heißt über 20 Jahre. Annette Guter ist seit 1999 im Verein und war von 2000 bis letztes Jahr Übungsleiterin, das heißt ebenfalls über 20 Jahre für den FVN tätig. Bei allen 3 Frauen hat man in den vielen Jahren immer gesehen, dass sie Ihre Arbeit mit den Kindern gerne gemacht haben. Alle 3 haben in der Donauhalle die Übungsleiterlehrgänge mit dem damaligen WFV-Sportlehrer Dirk Mack absolviert.  Neben den sportlichen Aufgaben haben sie den FVN bei vielen Einsätzen immer großartig unterstützt. Danach konnte der Vorstandsvorsitzende die diesjährige Hauptversammlung mit besten Wünschen an alle Mitglieder, Gönner und Vereinsvertreter beenden, mit Verweis auf den Trainingsstart der Aktiven am 08. Juli.

Tobias Maier
Vorstand Dokumentation + Öffentlichkeitsarbeit
Juni 2022

Anton Münch wurde 70

nach oben

Am 16. Mai 2022 wurde unser langjähriges FVN-Mitglied Anton Münch, genannt „Dal Done“ 70 Jahre alt. Anton der viele Jahre die Geschicke des Musikvereins geleitet hat, ist 1967 in den Fußballverein eingetreten. Zuerst spielte er in der Jugend und später bis zu seiner schweren Verletzung bei den Aktiven. Nach seiner aktiven Laufbahn, unterstützt er den Verein mit seiner passiven Mitgliedschaft und ist immer wieder bei Arbeitseinsätzen mit dabei. Beim Pokalturnier 2005 erhielt er die goldene Vereinsehrennadel. Der FVN-Vorstand Norbert Selg besuchte ihn an seinem 70. Geburtstag. Er traf einen gut aufgelegten Jubilar an. Er bedankte sich für die langjährige Treue zum Verein. Für die Zukunft wünschte er ihm alles Gute, vor allem Gesundheit. [sg]

Eugen Locher wurde 70

nach oben

Am 12. März 2022 wurde unser FVN-Mitglied Eugen Locher 70 Jahre alt. 2001 ist Eugen als passives Mitglied beim FV Neufra/Do. beigetreten. Trotz seines Berufes in der Schweiz war er bei Heimspielen immer wieder Gast beim FVN. Auch bei Einsätzen und Unterstützung durch Kuchenspenden von seiner Frau Gertrud, erfuhr der FVN große Hilfe. Seit Eugen in Rente ist und sein Lebensmittelpunkt nicht mehr die Schweiz, sondern die Heimat Neufra ist, hat er den FVN in vielen Projekten, einschl. beim letzten Open Air im Elektrobereich mit seinem großen Wissen unterstützt. Daher ließ es sich Vorstand Norbert Selg nicht nehmen den Jubilar zu besuchen und sich für die geleistete Arbeit und Unterstützung zu bedanken. Er wünschte ihm für die Zukunft Alles Gute! [sg]

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Baur
Selg Raumausstattung
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra