Viele FVN-Helfer beim „Tag des Umweltschutzes“ und Altmaterialsammlung

nach oben
 

Am Samstag den 14. November 2020 fand bei trockenem Wetter der diesjährige „Tag des Umweltschutzes“ und die Altmaterialsammlung beim FV Neufra/Do. statt. Über 30 Helfer engagierten sich an diesem Tag an verschiedenen Stellen. Neben der Altmaterialsammlung hat der FVN Instandhaltungs- und Reinigungsmaßnahmen sowie Nachpflanzungen durchgeführt. Zudem wurde zum Abschluss des Barfußpfades die Kneippanlage mit 2 Ruhebänken fertiggestellt. Der FVN bedankt sich bei allen Helfern und denjenigen, die ihre Maschinen zur Verfügung gestellt haben. Ein Dankeschön geht auch an alle Bürger die dem FVN Altmaterial bereitgestellt haben, sowie an die Ortsverwaltung und die Stadt Riedlingen, für die Überlassung der Pflanzen. [sg]

Konrad Baur wurde 70

nach oben

Am 02. November 2020 wurde unser FVN-Mitglied Konrad Baur 70 Jahre alt. Seit über 50 Jahren ist Konrad Mitglied beim FVN. Konrad ist 1968 beim FVN als Jugendspieler eingetreten. Bis zum 26. Lebensjahr hat er bei den Aktiven gespielt. Seither unterstützt er den FV Neufra mit seiner passiven Mitgliedschaft. Für die lange Treue erhielt er beim Festabend 2014 die goldene Vereinsehrennadel. Der FVN-Vorstand Norbert Selg traf zuhause einen rüstigen Rentner an und bedankte sich für die langjährige Mitgliedschaft und wünschte für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit. [sg]

Jubiläumsabend auf der FVN-Tribüne

nach oben

Bei sommerlichen Temperaturen fand unter Beachtung der Corona-Regeln der Jubiläumsabend mit Ehrungen, Einweihung der Stehtribüne und Abschluss der Projekte Lautsprecheranlage und Spielplatz, statt. Es war ein toller Abend mit vielen Gästen und Mitgliedern. Nach der Begrüßung und Ansprache von Norbert Selg fanden Grußworte von Bürgermeister Marcus Schafft und Thomas Dörflinger, MdL statt. Die Weihe wurde von Pfarrer Mayanja kath. Kirche und Pfarrerin Julia Kaiser von der evang. Kirchengemeinde vorgenommen. Zahlreiche Mitglieder wurden von Horst Braun und Sigmar Störk vom WFV bzw. Bezirk Donau, Rolf Preising vom WLSB bzw. Sportkreis Biberach und vom FVN durch Norbert Selg und Ehrenamtsbeauftragter Richard Milz durchgeführt. Nach dem offiziellen Teil lud der FVN zum Buffet und es wurde bis tief in die Nacht gefachsimpelt. Der FVN bedankt sich bei allen Gästen und Helfer die bei den Vorbereitungen und Abbau mitgeholfen haben!! [sg]

zu den Fotos --> folgt noch

zu der Ehrungsübersicht --> folgt noch

zum Nachbericht – SZ vom 14.09.20
zum Nachbericht – SZ vom 15.09.20
zum Nachbericht – SZ vom 17.09.20
zur Kollektivseite – SZ vom 10.09.20
zum Vorbericht – Südfinder Mi. 09.09.20
zum Vorbericht – SZ vom 08.09.20

Petra Kinzinger hat geheiratet

nach oben

Am Freitag, 14. August 2020 hat unsere Übungsleiterin Petra Kinzinger, die seit dem Jahr 2000 beim FVN im Turnen aktiv ist, ihren Freund Oli Crahay geheiratet. Die standesamtliche Trauung fand im Familienkreis im Rathaus Neufra statt, welche von Ortsvorsteherin Erika Götz durchgeführt wurde. Nach der Trauung ließen es sich einige von Ihren Übungsleiterinnen nicht nehmen, im Treppenhaus Spalier zu stehen. Beim anschl. Sektempfang im Freien gratulierten die Ü-Leiter mit Vorstand Norbert Selg und wünschten beiden viel Glück und alles Gute! [sg]

Tobi Maier hat geheiratet

nach oben

Am Samstag, 8. August 2020 hat FVN-Spieler und Funktionär Tobi Maier, der seit 1995 beim FVN Fußball spielt und seit 4 Jahren zugleich in der Vorstand-schaft tätig ist, seine langjährige Freundin Melissa geheiratet. Die standesamtliche Trauung fand im Familienkreis bei sommerlichen Temperaturen im Hängegarten in Neufra statt, welche von Ortsvorsteherin Erika Götz durchgeführt wurde. Ein paar Vorstände ließen es sich nicht nehmen, Melissa und Tobi zur Vermählung zu gratulieren bzw. anzustoßen und wünschten beiden viel Glück! [sg]

Armin Brutschin neuer Cheftrainer

nach oben

In der Vorbereitung zur neuen Saison hat es einen Trainerwechsel beim FV Neufra/Do. gegeben. Ab Ende Juli übernimmt Armin Brutschin, der schon einmal 2 Jahre beim FVN tätig war, das Amt von Sascha Goebel der aus beruflichen Gründen, den Posten zur Verfügung stellen musste. Mit dem Trainerteam Brutschin / Henning / Juhasz, möchte der FVN sich in den nächsten Wochen für den Saisonstart, der am 22./23.08. geplant ist, gut vorbereiten. 

Hauptversammlung 2020 des Fußballvereins Neufra - Veränderung der Vorstandschaft

nach oben
 

Neufra [tm] – Am 17. Juli 2020 fand auf der Terrasse sowie im Außenbereich um das Neufraer Sportheim – und somit eine absolute Premiere und der noch immer andauernden Corona-Thematik geschuldet – die Hauptversammlung des Fußballvereins Neufra statt. Vorstandsvorsitzender Norbert Selg konnte hierbei wieder viele aktive und passive Mitglieder begrüßen, die den interessanten Worten der Neufraer Vorstandschaft ihr Gehör schenkten. Darunter waren auch in diesem Jahr wieder viele Ehrenmitglieder, Vertreter verschiedener örtlicher Vereine, Ortschaftsräte mit Ortsvorsteherin Erika Götz, sowie der Bürgermeister der Stadt Riedlingen, Herr Marcus Schafft. Nach dem Grußwort und einer kurzen Info, dass die HV außerplanmäßig dieses Jahr nun so abgehalten werden müsse, fuhr Norbert Selg gleich mit der Tagesordnung fort. Vor seinem Bericht, über die Themen aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr, stand die Totenehrung für den im Frühjahr viel zu früh verstorbenen Bernhard Bannier – einem langjährigen Mitglied des Vereins – an. Rückblickend auf das Geschäftsjahr 2019, konnte Norbert Selg von einem sehr arbeitsreichen und turbulenten Jahr berichten. Über das letztjährige Waldstadion Open-Air, den ungeplanten Trainerwechsel in der Winterpause 2019/20, bis hin zur abgebrochenen Spielrunde aufgrund der Corona-Pandemie – die man nach Quotienten Regelung zwar auf dem 2. Tabellenplatz abschloss, der dieses Jahr aber leider nicht zu den begehrten Relegationsspielen berechtigte. Weiterhin dankte er nochmals allen, die in jeder Funktion ehrenamtlich im Verein tätig sind, bevor er sein Wort an Vorstandskollege Tobias Maier aus dem Ressort der Öffentlichkeitsarbeit übergab. Da die letzte HV im März 2019 schon fast anderthalb Jahre zurück lag, waren es in diesem Jahr entsprechend mehr Ausführungen, die im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit vorzutragen waren. Danach folgte der Fachbereich Sport, vorgetragen von Günther Selg, der nochmals die vergangene Spielrunde Revue passieren ließ und vor allem der I. Mannschaft ein positives Zeugnis ausstellte. Zugleich machte er nochmals deutlich, wie überraschend auch für ihn der freiwillige Rücktritt von Ex-Trainer Paul Rederer, den FVN in der Winterpause 2019/20 vor die Aufgabe stellte, sich im Amt des Cheftrainers neu umzusehen. Nachdem die II. Mannschaft auch in der Saison 2019/20 enttäuschte, gilt es auch hier, sich neu zu fokussieren, wobei Trainer Lück eine tadellose Arbeit und Fleiß bescheinigt wurde. In den weiteren Punkten der Tagesordnung berichtete u.a. Peter Kuchelmeister von der im Vorfeld stattgefundenen Jugendvollversammlung und konnte Alexander Straus weiterhin im Amt des Jugendleiters bestätigen. Nach den Ausführungen des Ressorts Verwaltung, das Norbert Selg in Personalunion führt, berichtete Matthias Brehm von den AH-Senioren und Petra Kinzinger für das FVN-Turnen. Hier  verabschiedete sie mit Bettina Selg und Susanne Kuchelmeister, zwei langjährige Übungsleiterinnen und wünschte Ihnen alles Gute, verbunden mit der Bitte, sich auch weiterhin tatkräftig für den Verein einzusetzen, nachdem Sie ihre Ämter nun an jüngere Kolleginnen abgegeben haben. Besonderes Interesse weckte bei allen Zuhörern der nächste Redner Wilfried Schön, der aus dem Bereich Finanzen berichtete. Das abgelaufene Geschäftsjahr endete leider mit einem negativen Betriebsergebnis, was sich hauptsächlich auf das monetär nicht erfolgreiche Waldstadion Open Air 2019 zurückzuführen lässt.

Dennoch machte er auch allen Zuhörern nochmals klar, wie wichtig die Einnahmen aus Spieltags Kasse und Sportheimbewirtung sind und dass dementsprechend in den letzten Monaten schlichtweg Mindereinnahmen zu verzeichnen sind. Dieser Umstand wirft den FVN beim Schuldenabbau entsprechend zurück. Abschließend konnten die Kassenprüfer Eberhart Götz und Peter Munding, dem Finanzteam eine einwandfreie Kassenprüfung bescheinigen und somit erneut ein Lob aussprechen. Im Nachgang dessen folgte noch die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig bestätigt und dieses Jahr vom Riedlinger Bürgermeister Marcus Schafft geleitet wurde. Dieser bedankte sich in seinem Grußwort nochmals für die Einladung des FVN um somit auch mal einen Einblick in das Vereinsleben und hinter die Kulissen bekommen zu können. Auch im Angesicht der momentan überall schwierigen Lage aufgrund Corona, lobte er nochmals die Vereinsführung für ihr Tun.

Interessant wurde es dann bei Punkt 7, „Die Wahlen“. Ortsvorsteherin Erika Götz hielt ihr Grußwort und dankte ebenso für die Einladung. Sie schlug den Vorstandsvorsitzenden Norbert Selg für weitere zwei Jahre an der Spitze des FVN vor und konnte ihm zu einer einstimmigen Wiederwahl gratulieren. Sie betonte nochmals die großen Aufgaben, mit denen man im vergangenen Jahr konfrontiert war, gleichzeitig aber auch zu Recht stolz sein kann, auf das was dieser Verein für die Ortschaft Neufra leistet und anbietet. Im Bereich Sport berichtete Norbert von mehreren Gesprächen mit Günther Selg, der sein Amt nach reiflicher Überlegung zur Verfügung stellte und schlug den langjährigen FVN-Spieler Ovidiu Todor als dessen Nachfolger vor. Auch ihm konnte zu einer einstimmigen Wahl gratuliert werden. Mit ihm kommt ein Mann neu in den Vorstand, der selber über viele Jahre die Schuhe für den FVN schnürte und den Verein und den aktiven Bereich sehr gut kennt. Desweiteren wurde Tobias Maier im Amt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie in Abwesenheit Paul Lenz im Amt Breitensport wieder gewählt. Einen Wechsel gab es im Bereich Liegenschaften, wo mit Tobias Maichel ein neues, junges Mitglied in den Vorstand berufen wurde. Sein Vorgänger Richard Milz wechselt in den Bereich Verwaltung und löst Norbert Selg ab, der dieses Amt bis dato in Personalunion führte. Im Bereich Jugend wurde Peter Kuchelmeister für weitere zwei Jahre von der Versammlung gewählt. Abschließend konnte für den Bereich Marketing eine Person gefunden werden. Mit Jan Schönweiler kehrt hier kein Unbekannter in den Vorstand zurück, da er doch schon in der Vergangenheit im Bereich Verwaltung tätig war. Die Abteilungsleiter Petra Kinzinger (Turnen), Alexander Straus (Jugendleiter) und Matthias Brehm (AH), wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Mit einem Ende August geplanten Rundenstart 2020/21 und den für 11. September festgelegten Ehrungsabend, merkte Norbert Selg nochmals an, wie wichtig es ist, dass hier wieder alle im Kollektiv mitarbeiten. Man sei bestrebt, weiter alles für den FVN zu geben und nicht zuletzt das finanzielle Minus aus diesem Geschäftsjahr, so bald wie möglich wieder auszugleichen. Zum Ende der Versammlung dankte er nochmals Günther Selg für seinen langjährigen Einsatz, sowie allen FVN-Mitgliedern für die tolle Unterstützung, die der Verein immer erfährt und wünschte allen Vereinsvertretern sowie Gönnern und Fans auch für die kommenden Aufgaben allzeit viel Spaß mit dem FVN und in der jetzigen Zeit mehr denn je, viel Gesundheit.

Tobias Maier
Vorstand Dokumentation + Öffentlichkeitsarbeit
Juli 2020

Christof Maichel hat geheiratet

nach oben

Am Samstag, 4. Juli 2020 hat FVN-Spieler Christof Maichel, der seit 1999 beim FVN Fußball spielt, seine langjährige Freundin Franzi geheiratet.

Nach der standesamtlichen Trauung die im Rathaus Neufra stattfand, wurde das Brautpaar auf eine "Auto-Schnitzeljagd" geschickt. Hier war das Waldstadion eine Station mit der Frage - Wo befinden sich in Neufra die meisten Sitze - die Christof zuvor natürlich beantworten konnte. Im Waldstadion wurden sie vom Vorstand, Spielführer und ein paar Mitspielern begrüßt. Dann ging es gleich an die Aufgabe. Torwandschießen um das Meterbier war angesagt - Franzi unten, Christof oben. Das Duell hatte ganz klar die Braut für sich entschieden. Vorstand Norbert Selg wünschte beiden viel Glück mit der Hoffnung, dass sich Franzi gut in Neufra einlebt und überreichte Ihnen ein kleines Geschenk. Danach ging es gleich weiter zur nächsten Station! [sg]

Projekt Erweiterung + Umbau Stadion-Lautsprecheranlage.

nach oben

Seit Anfang 2019 wurde an dem Umbau und der Erweiterung der Lautsprecheranlage im Stadion gearbeitet. Hier wurden neue Verbindungsleitungen vom Sportheim bis zur Tribüne gezogen. Über die Monate wurden auf der Tribüne Kabel verlegt. Im November wurden die neuen Lautsprecherboxen unter dem Tribünendach montiert. In der Coronazeit wurde die Anlage  in der Sprecherkabine neu installiert und die Anlage fertiggestellt. Ein Dank gilt wiederum den FVN`lern, die an diesem Projekt beteiligt waren. [sg]

Saisonabschluss 2020

nach oben

Am Freitag, 03.07.2020 fand ein außergewöhnlicher Saisonabschluss mit einem außergewöhnlichen Grillen mit den Showgrillern „Hanga + Paule“ statt. Vorstand Norbert Selg konnte zahlreiche Spieler, Spielerfrauen, Funktionäre, Ehrenmitglieder und Sponsoren, sowie Freunde und Gönner begrüßen. Er ging kurz auf die Corona-Pandemie ein, die zeigt wie solch eine Krise vieles stilllegen kann. Gerade in dieser schwierigen Zeit, sei ein Verein auf die Sponsoren angewiesen. Zum Glück stehen viele weiterhin zum FVN! Danach legten die Griller mit Grill und Big-Pfanne los und kreierten verschiedene Nudel- und Fleischspezialitäten. Speigeleier durften nicht fehlen. Dazu wurden von den Vorständen Kuchelmeister + Milz, Pommes als weitere Beilagen zubereitet. Die Übungsleiterinnen Petra und Tina hatten die Küche im Griff und der Chor-Fatal den Ausschank.

Beim offiziellen Teil hielt Vorstand Norbert Selg einen kleinen Rückblick von beiden aktiven Mannschaften. Die Erste stand bis zur Winterpause auf dem 2. Platz. Dann gab es einen Trainerwechsel auf der Chefposition. Paul Rederer trat aus persönlichen Gründen zurück und Sascha Goebel übernahm. Nach einer guten Wintervorbereitung, zeigte der FVN beim Rückrundenauftakt ein tolles, begeistertes Spiel gegen den Mitkonkurrenten TSG Ehingen. Dann kam Corona. Die Saison wurde am 20.06.2020 bei einer Delegiertenabstimmung, an der der FVN-Vorstand ebenfalls teilnahm, für beendet erklärt. Die Zweite des FVN konnte die Erwartungen wieder nicht erfüllen. Der FVN hatte mit Volker Lück einen tollen Trainer. Leider hat es nicht geklappt. Dennoch muss man nach vorne schauen und alles daran setzen, dass die Weichen anders gestellt werden. Die Spielführer Manuel Fischer und Fabi Brehm dankten im Namen aller Spieler des FVN Platzwart Max Ostermann und Stadionsprecher Ulli Münst, für ihren Einsatz zum Wohle der Aktiven.

Danach verabschiedete Norbert Selg zusammen mit den Spielführern 3 Spieler von der 1. Mannschaft. Bernhard Henning hat sich entschlossen nochmals mit seinen Kumpels aus der Saulgauer Zeit zu spielen und wechselt mit ihnen zum SV Sigmaringen. Er war 2 Jahre beim FVN und hat die FVN-Elf mit seinem Können bereichert. René Recker ist vor 5 Jahren zum FVN gekommen, als der FVN in die Landesliga aufgestiegen ist. Er war schon in der A-Jugend beim FVN, als man eine Spielgemeinschaft mit Ertingen hatte. Sofort merkte man, dass er zum FVN passt - im sportlichen und im gesellschaftlichen Bereich. In den Jahren ist er zum Publikumsliebling geworden. Siggi Selg hat sich nach langen Überlegungen entschlossen, den FVN nach 6 Jahren zu verlassen und zu seinem vorherigen Verein, dem FC Wacker Biberach zu wechseln. Siggi war eine feste Stütze beim FVN und hat mit diesem mit dem Aufstieg in die Landesliga im Jahr 2015, den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte erreicht. Außerhalb dem sportlichen Bereich, war Siggi mit seinem handwerklichen Geschick beim FVN immer tätig, wenn man ihn benötigte. Als Erinnerung wurden Fotobände überreicht. Der FVN-Vorstand betonte, dass alle jederzeit recht herzlich im Waldstadion willkommen sind. Bei der 2. Mannschaft legen Timo Maichel und Sebi Fischer eine Pause ein. Der FVN hofft, dass sie baldmöglichst wieder in den aktiven Bereich zurückkehren. Weiterhin teilte Norbert Selg mit, dass Günther Selg das Amt „Vorstand Sport“ aus gesundheitlichen und geschäftlichen Gründen niedergelegt hat! Die Entscheidung wird, wenn auch mit Wehmut akzeptiert. Der FVN hofft, ihn oft als Fan und Sponsor im Waldstadion begrüßen zu können. In der Vorschau zur neuen Saison gab der FVN-Vorstand bekannt, dass ab sofort Ovi Todor als Vorstand Sport und Patrick Milz als Spielleiter, die Geschicke der Aktiven leiten. Beide Personen werden in der Hauptversammlung in 2 Wochen von der Vorstandschaft vorgeschlagen.

Das Trainerteam für die erste Mannschaft, mit Sascha Goebel und Robert Henning wird mit einem weiteren Co-Trainer in Person von Bela Juhász ergänzt. Als Torwarttrainer fungiert weiterhin Sebastian Wolf. Weiterhin wird Physiotherapeutin Isabella Neubrand die Jungs fithalten. Für die 2. Mannschaft, konnte man trotz einiger Gespräche noch keinen Trainer präsentieren. Ferner stehen bereits 4 Neuzugänge fest. Vom SV Langenenslingen kommt Mario Miller zurück, vom FC Laiz Szabolcs Juhász, vom SV Herbertingen Ralf Henning und Omar Jaiteh vom TSV Riedlingen. Von den A-Junioren stoßen zu den Aktiven, Robin Kuchelmeister, Nico Gleinser - beide sind seit 2002 beim FVN, Nico war das 500. Mitglied - und Pascal Heinke, der seit 2007 beim FVN spielt. Im Anschluss stellte sich Cheftrainer Sascha Goebel nochmals kurz vor und gab Infos, was er in der Vorbereitung mit der Mannschaft vor hat und dass er auf die große Unterstützung aller Fans und Gönner des FVN hofft. Diesem Apel konnte sich der Vorstand nur anschließen. Er bat alle, gearde in dieser Zeit, den FVN zu unterstützen, so dass die Aktionen beim FVN, Sportheim oder Gelände, wieder hochgefahren werden können.  

Einige Mitglieder haben in den vergangenen Corona-Wochen einiges im Waldstadion geleistet. Der Spielplatz mit Barfusspfad wurde gerichtet, die Schiedsrichterdusche wurde neu gefliest. Die Stadion-Lautsprecheranlage wurde fertig gestellt. Bäume gefällt und neu gepflanzt. Die Garage wurde gestrichen und neu eingerichtet. Lounge-Möbel wurden gefertigt. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern und besonders den FVN-Rentnern, für die großartige Arbeit. Bei den Dankesworten von Norbert Selg ging ein Dank an alle Helfer, die den FVN auf irgendeine Weise in der vergangenen Saison unterstützt haben, sowie an alle Zuschauer und Fans, für ihren zahlreichen Besuch. Zum Schluss gab Norbert Selg noch ein paar Infos und Termine für die anstehenden Aufgaben bekannt. Mit der Bitte an die FVN`ler, den Verein in Zukunft immer kräftig zu unterstützen endete der offizielle Teil. Die FVN´ler feierten bei einer schönen Sommernacht, noch bis tief in die Nacht. [sg]

Instandhaltungsarbeiten

nach oben

Einige Mitglieder, hauptsächlich FVN-Rentner, haben in den vergangenen Corona-Monaten von März bis Juli 2020 einiges im Sportheim und Waldstadion geleistet. Der Spielplatz mit Barfußpfad wurde gerichtet. Eine neue Grillstelle wurde errichtet. Die Schiedsrichterdusche wurde neu gefliest und die Kabinen ausgebessert. Krankhafte Bäume gefällt und neue gepflanzt. Die Garage wurde innen gestrichen und neu eingerichtet. Lounge Möbel wurden gefertigt u.v.m. Der FVN bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Sponsoren. Ohne diese hätte man dies nicht verwirklichen können! [sg]

Elsa Schönweiler wurde 70

nach oben

Am 6. Juni 2020 wurde unser FVN-Mitglied Elsa Schönweiler 70 Jahre alt. Ihre Kinder Ralf und Jan waren beim FVN aktiv und in Funktionstätigkeiten. Hier unterstützte Sie Ihre Jungs bei den Spielen und noch viel mehr bei den Veranstaltungen des FVN. Dazu hat Elsa jahrelang im Sportheimteam mitgearbeitet. Hier war sie eine zuverlässige Kraft mit hausgemachten Kuchen und bei der Essenszubereitung. Bis heute unterstützt sie den FVN, wenn Kuchenspenden gefragt sind. Der FVN-Vorstand Norbert Selg bedankte sich an ihrem Festtag für Ihren Einsatz und Treue und wünschte der Jubilarin für die Zukunft viel Gesundheit und alles Gute. [sg]

Sascha Goebel übernimmt den FVN

nach oben

In der Winterpause hat es einen Trainerwechsel beim FV Neufra/Do. gegeben. Zur Vorbereitung der Rückrunde, die beim FVN am Di. 28.01.2020 beginnt, übernimmt Sascha Goebel aus Inzigkofen das Amt des Cheftrainers beim FVN.

Paul Rederer hat aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt. Der FVN hat seinem Wunsch entsprochen und bedankt sich für die bisher geleistete Arbeit. Er hat die FVN-Elf in der Vorrunde mit viel Einsatz auf den 2. Tabellenplatz geführt.

Der 35-jährige Sascha Goebel war in der Jugend u.a. beim SC Pfullendorf, SSV Ulm und VfB Stuttgart aktiv. Als aktiver Spieler war er beim VfL Wolfsburg II, FC Chemnitz, Würzburger Kickers und beim FC Albstadt tätig. 2015 musste er wegen einer schweren Knieverletzung seine aktive Laufbahn beenden. Als Trainer war er bisher beim FC Laiz und den Spfr Bitz. Mit seiner Erfahrung möchte der FVN mit dem jungen Trainer-Duo Goebel/Henning den Offensivfußball weiter vorantreiben und den bisher erreichten 2. Platz solange wie möglich verteidigen.

Skiausfahrt nach Damüls/Mellau

nach oben

Auch in 2020 ging es am Samstag 25. Januar bei der jährlichen Skiausfahrt des FVN wieder nach Damüls/Mellau. Der Zwischenstopp fand in Alberstwende für die Kaffeepause mit Brezlen statt. Zeitig kam man in Damüls an, wo die Sonne schon sichtbar war. Die Pisten waren gut präpariert, so dass die FVN`ler viel Spaß in der Damülser Bergwelt hatten. Auch die zahlreichen Wanderer wussten, wie man den Tag gestalten konnte. Am Abend ließ man den Skitag beim Aprés-Ski in der Schirmbar oder in den Kneipen beim UGA-Lift fröhlich ausklingen. Die Heimfahrt mit Busfahrer Alexander verlief ohne Probleme, so dass alle Teilnehmer wieder gesund in Neufra eintrafen. Fotos gibt es demnächst auf der FVN-Homepage!!

Mit dem FVN in den Schnee – Man gönnt sich ja sonst nichts!!

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Bauwelt
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim
CutLog Neufra