Lukas Schmadel gewinnt 3. Binokelturnier des FVN

nach oben

Am Samstag, 14. April 2019 fand im Sportheim des FVN das 3. Binokelturnier statt.
27 Spieler/-innen traten an, um die ausgelobten Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Die Turnierleiter Norbert Selg, Werner und Steffi Guter, hatten alles gut vorbereitet. So konnten alle Spiele reibungslos über die Bühne gehen und die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß.

Hauptversammlung des Fußballvereins Neufra 2019

nach oben

Vorstand Sport & Posten des Jugendleiters neu besetzt –
Geschäftsjahr 2018 wiederum mit sehr positivem Ergebnis gemeistert
Waldstadion Open Air im Sommer 2019 steht vor der Tür

Neufra [tm] – Am 30. März 2018 fand im Neufraer Sportheim – und somit gleich wie schon im Vorjahr – die Hauptversammlung des Fußballvereins Neufra statt. Vorstandsvorsitzender Norbert Selg konnte hierbei wieder viele aktive und passive Mitglieder begrüßen, die den interessanten Worten der Neufraer Vorstandschaft ihr Gehör schenkten. Darunter waren auch in diesem Jahr natürlich wieder viele Ehrenmitglieder, Ortschaftsräte sowie die Vertreter verschiedener örtlicher Vereine, denen ein besonderer Gruß galt. Nach dem Grußwort fuhr Norbert Selg, gleich mit der Tagesordnung fort. Noch bevor er jedoch einen Einblick in das vergangene Vereins-Geschäftsjahr geben konnte, stand die Totenehrung für den im Dezember verstorbenen, ehemaligen Ortsvorsteher und treuen Fan des FVN, Hermann Hennes an. Rückblickend auf das Geschäftsjahr 2018/19, konnte er dann von einem eher ereignisruhigen Jahr berichten, um dann aber die Brücke zu schlagen und die FVN´ler auf das kommende, anstrengende Geschäftsjahr einzustimmen. Weiterhin dankte er nochmals allen, die in jedweder Funktion ehrenamtlich im Verein tätig sind, bevor er sein Wort an Vorstandskollege Tobias Maier aus dem Ressort der Öffentlichkeitsarbeit weiterreichte. Nach den chronologisch aufgelisteten Ausführungen der Öffentlichkeitsarbeit folgten der Fachbereich Sport, in dem Norbert Selg berichtete, dass man mit dem Abschneiden der I. Mannschaft in der vergangenen Saison zufrieden sein konnte und man sich leider nicht mit dem Sieg im Pokalfinale, für ein tolle Runde belohnen konnte. Die Bilanz der aktuellen Saison sei abermals zufriedenstellend, spielt man doch im Spitzentrio der Tabelle mit. Bei der II. Mannschaft hingegen, machte er nochmals deutlich, dass die Situation mit dem doppelten Trainerwechsel in der vergangenen Saison nicht einfach war und dankte nochmals dem Trio Schulz/Fischer/Guter, dass Sie die Geschicke interimsweise übernommen hatten. Aktuell seien die Geschicke unter Anleitung des neuen Trainers Volker Lück ebenso nicht einfach, dennoch lässt sich ein Aufwärtstrend erkennen.

In den weiteren Punkten der Tagesordnung berichtete u.a. Peter Kuchelmeister als Vorstand Jugend, dass die E-Jugendlichen in diesem Winter historisches erreichten, indem sie aus über 4.000 Mannschaften, die Zwischenrunde der WFV-Hallenmeisterschaft erreichten und am Ende einen hervorragenden 13. Platz erspielten. Nach den Ausführungen des Ressorts Verwaltung, das Norbert Selg in Personalunion führt, berichtete Tobias Maier sowohl für das FVN-Turnen wie auch für den Bereich Breitensport, da die beiden Vorstandsmitglieder verhindert waren. Auch hier konnte nochmals auf Zahlen, Ergebnisse und interessante Aktionen zurückgeblickt werden.

Mit ganz besonderem Interesse, verfolgten natürlich auch in diesem Jahr wieder alle Zuhörer den darauffolgenden Redner Wilfried Schön, der aus seinem Ressort im Bereich Finanzen berichtete. Auch dieses Jahr konnte er wieder mit einem sehr guten, positiven Geschäftsergebnis aufwarten und den Zuhörern eine klare Tendenz zum weiteren Schuldenabbau aufzeigen. In Anbetracht dessen, dass bereits die ersten Investitionen des bevorstehenden Open-Airs auf der Soll-Seite stehen, konnte man dennoch ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Abschließend konnten die Kassenprüfer Eberhart Götz und Peter Munding wiederum eine einwandfreie Kassenprüfung bescheinigen und somit erneut ein Lob an das komplette Team der Finanzabteilung erteilen.

Im Nachgang dessen folgte noch die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig bestätigt und diesmal von der neuen Ortsvorsteherin Erika Götz geleitet wurde. In ihrem Grußwort stellte Sie nochmals das hervorragende Miteinander und die steten Bemühungen des Vereins im Gesamten heraus. Mit Stolz wollte Sie außerdem nochmals unterstreichen, dass innerhalb des Orts sehr viel für Alt und Jung getan wird und in Neufra kein Streetworker von Nöten sei. Mit einer kleinen Vorschau auf 2019, das neben den sportlichen Aktivitäten natürlich hauptsächlich auch vom anstehenden Open Air geprägt sein wird, fuhr danach  Norbert Selg fort und merkte hierbei nochmals an, wie wichtig es sei, dass hier wieder alle im Kollektiv mitarbeiten. Ebenso wurde der Stand zur momentan im Bau befindlichen Stehtribüne erläutert und mit sinnhaften Argumenten nochmals untermauert.

Interessant wurde es dann nochmals bei Punkt 8 „Wünsche und Anträge“. Nachdem Vorstandsvorsitzender Norbert Selg mehrere Gespräche mit Günther Selg führen und ihn schlussendlich zu einer Rückkehr in den Stab des FVN überzeugen konnte, stellte er sich zur Wahl und wurde einstimmig wieder in den Vorstand berufen. Mit ihm kehrt kein Unbekannter auf den Posten zurück, hat Günther Selg doch bereits in der Vergangenheit tolle Arbeit zum Wohle des FVN geleistet. Zum Ende der Versammlung dankte er noch insbesondere Jürgen Milz vom erweiterten Vorstand, der nach mehrjähriger Tätigkeit sein Amt niederlegen wird und begrüßte gleichzeitig den zuvor in der Jugendvollversammlung neu gewählten Jugendleiter Alexander Straus, in seiner neuen Funktion. Mit einem guten Gefühl für die kommenden Aufgaben wünschte er allen Vereinsvertretern sowie Gönnern und Fans auch für das kommende Jahr allzeit viel Spaß mit dem FVN und schloss sodann die diesjährige Hauptversammlung 2019.

März 2019
Tobias Maier
Vorstand Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

Gerlinde Röbel wurde 70

nach oben

Am 25. Februar 2019 wurde unser FVN-Mitglied Gerlinde Röbel aus Stuttgart, 70 Jahre alt. Mit Ihrem Mann Walter wohnt sie bereits seit 43 Jahren zeitweise im Schloss in Neufra. Als sie in der 10. KW wieder in Neufra eintrafen, stattete FVN-Vorstand Norbert Selg bei dem fußballbegeisterten Paar einen Besuch ab und überbrachte die besten Glückwünsche des FVN. Kenngelernt haben sich die Röbels und der FVN-Vorstand beim 60. Geburtstag von unserem Sponsor Roland Schlegel, der viel zu früh verstorben ist. Bei einer geselligen Runde war man damals schnell beim Thema Fußball und so ließen sich die VfB-Fans nicht lange bitten und wurden beim FVN Mitglied und das jetzt schon seit 10 Jahren. Der FVN-Vorstand wünschte der Jubilarin und ihrem Mann für die Zukunft viel Gesundheit und alles Gute, so dass sie, wenn sie in Neufra sind, die FVN-Spiele besuchen können. [sg]

Georg Schirmer wurde 80

nach oben

Am 15. Februar 2019 wurde unser langjähriges FVN- Mitglied Georg Schirmer 80 Jahre alt. 1998 ist Georg, der Schwiegervater von FVN-Vorstand Norbert Selg, beim FVN als passives Mitglied eingetreten. Er ist ein großer Fußballfan und besucht, so gut es geht, mit seinen Rentnerkollegen alle Heim- und Auswärtsspiele der Aktiven. Die anschl. Einkehr gehört immer dazu .Der FVN-Vorstand Norbert Selg übereichte ihm an seinem Festtag ein Geschenk und bedankte sich für die langjährige Mitgliedschaft. Er wünschte ihm für die Zukunft viel Gesundheit und alles Gute, so dass er noch lange die FVN-Spiele begleiten kann. [sg]

Josef Scheit wurde 70

nach oben

Am 09. Februar 2019 wurde unser langjähriges FVN-Mitglied Josef Scheit 70 Jahre alt. Durch das Werben des ehemaligen FVN-Vorstandes Albert Ummenhofer begann Josef 1964 als Jugendspieler bei den A-Junioren mit dem Fußball. Später wechselte er zu den Aktiven. Durch eine schwere Knieverletzung musste er die Kickschuhe 1974 an den Nagel hängen. Später versuchte er es noch ein paar Mal in der AH, was ihm jedoch nur kurze Zeit möglich war. Dennoch blieb er dem FVN treu und unterstützt diesen bis heute mit seiner passiven Mitgliedschaft. Wenn es die Zeit zulässt, versucht er immer wieder bei den Spielen des FVN dabei zu sein. An seinem Festtag besuchte ihn FVN-Vorstand Norbert Selg und traf einen rüstigen Rentner an. Er überbrachte die besten Glückwünsche des Vereins und wünschte ihm und seiner Frau für die Zukunft viel Gesundheit und alles Gute. [sg]

E-Junioren sind Bezirkshallenmeister

nach oben

Am Samstag den 19.01.2019 fand die Endrunde der Bezirkshallenmeisterschaft Donau statt. Aus 76 teilnehmenden Mannschaften wurde an diesem Samstag, aus den letzlich verbliebenen 8 Mannschaften, der Bezirksmeister ausgespielt.

Im ersten Spiel traf der FVN auf die SGM Veringenstadt/Hettingen. Bis kurz vor Schluss führten die FVN-Jungs mit 1:0. Doch 30 Sek. vor Ende der Partie fiel unglücklich das 1:1. Das 2. Spiel gegen die SGM Bad Buchau/Kanzach verlor man verdient mit 0:1. Aufgrund der anderen (positiv für den FVN) Ergebnisse bekamen die Straus/ Djordjevic-Elf doch nochmal die Gelegenheit aus eigener Hand mit einem Sieg das Halbfinale zu erreichen. Dieses letzte Gruppenspiel bestritt der FVN gegen den SV Langenenslingen, der selber nur durch einen Sieg das Halbfinale erreichen konnte. Das hart umkämpfte Spiel gewann der FVN mit 1:0 und wurden somit Gruppenzweiter. Im Halbfinale traf der FVN auf die TSG Ehingen. Dieses Spiel hatte alles was das Fußballer Herz begehrt. Es war an Spannung und Dramaturgie kaum zu übertreffen. Bis 20 Sek. vor Schluss führte die TSG mit 1:0. Mit enormen Sieges- und Kampfeswillen erreichte der FVN in der regulären Spielzeit das 1:1. Das 6m-Schießen konnte der FVN 3:2 für sich entscheiden.

Im Finale traf der FVN auf den Gruppengegner SGM Bad Buchau/Kanzach. Hier war deutlich die Favoritenrolle geregelt. Für alle Trainer und auch Zuschauer war die SGM Bad Buchau/Kanzach deutlich der Favorit aufgrund der an diesem Tag gezeigten Leistungen.

Im Finale zeigten unsere E-Junioren ihre beste Leistung, dominierten das Spiel 10 min lang und gewannen hochverdient mit 2:0. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Mit diesem Sieg dürfen die FVN-Jungs mit ihren Trainer Straus/Djordjevic/Stähle an der Vorrunde der WFV Hallenmeisterschaft in Biberach teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Gruppenspiele:

 

FV Neufra – SGM Veringenstadt/Hettingen

1:1

FV Neufra – SGM Bad Buchau/Kanzach

0:1

FV Neufra – SV Langenenslingen

1:0

Halbfinale:

 

FV Neufra – TSG Ehingen

4:3 nach 6m-Schießen

Finale:

 

FV Neufra – SGM Bad Buchau/Kanzach

2:0


Folgende Spieler waren dabei:

Buck Michael, Halbherr Gianluca, Vater Marius, Stähle Marco, Tebbe Paul, Djordjevic Mateja, Tetik Levent

Skiausfahrt nach Damüls/Mellau am Sa. 26. Januar 2019

nach oben
 

Am Samstag, 26. Januar 2019 ging es bei der jährlichen Skiausfahrt des FVN wieder nach Damüls/Mellau. Nach dem Zwischenstopp in Alberstwende für die Kaffeepause mit Brezeln war man früh im nebligen Damüls. Trotz Schneefall am Morgen, waren die Pisten gut präpariert. Die FVN´ler hatten viel Spaß im Schnee und in den zahlreichen Wirtschaften und Alpen in der schönen Bergwelt in Damüls. Am Abend ließ man den Skitag beim Apres-Ski in den urigen Kneipen oder unter den Schirmbars, sowie im „Scharfen ECK“ oder am Hotelstammtisch des Wallisgarden fröhlich ausklingen. Auch die Heimfahrt mit Busfahrer Boban verlief ohne Probleme, so dass alle Teilnehmer wieder gesund in Neufra eintrafen. Fotos gibt es demnächst auf der FVN-Homepage!
Mit dem FVN in den Schnee – Man gönnt sich ja sonst nichts!

FVN-D-Junioren beim internationalen U13-Hallenturnier in Munderkingen

nach oben

Zum fünften Mal nahmen die D-Junioren des FV Neufra/Do. am 12. + 13. Januar 2019 beim U13-Hallenturnier um den Vereinsservicecup in Munderkingen teil.

Das vom Munderkinger Urgestein Felix Schelkle organisierte int. Turnier war dieses Jahr wieder stark besetzt. Trotz den Niederlagen gegen die Bundesliga-Vereine FSV Mainz, KSC und den dänischen Club Odense BK, sowie einer knappen Niederlage gegen die SG Donau/Riß war es für die FVN-Jungs eine tolle Erfahrung vor vollbesetzten Zuschauerrängen zu spielen. Neben dem Fußball konnten sich die Spieler mit Ihren Spielerkollegen austauschen, die bei den Gastfamilien untergebracht wurden. Auch für die Trainer war es eine tolle Erfahrung. Sie konnten sicher einiges für Ihre weitere Arbeit mitnehmen. Im Endspiel standen die Gruppengegner des FVN, KSC und Mainz. Der KSC gewann das Finale mit 3:0. Der FVN bedankt sich recht herzlich beim VfL Munderkingen für die Einladung und tolle Betreuung, während des Turniers. [sg]

Hallenturnier – Kreismeisterschaft 2019

nach oben

In der Winterpause hat der FVN an den Hallenkreismeisterschaften in Biberach teilgenommen. In der Vorrunde am Fr. 4. Januar 2019 hat der FVN 2x gewonnen und 2x verloren und ist dabei knapp ausgeschieden. Das Finale hat Olympia Laupheim gegen den SV Baltringen mit 2:1 gewonnen.

Gruppe F:

FV Neufra/Do. - FV Bad Schussenried I   0:3

FV Neufra/Do. - FC Wacker Biberach II 4:2

FV Neufra/Do. - SG Aitrach/Tannheim   3:2

FV Neufra/Do. - SF Schwendi   1:3

FVN Partner

nach oben
Baisch Metallkonstruktionen
Imnauer Mineralquellen
Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
Schussenrieder
Büro für Bautechnik Norbert Selg
Fensterle
Gartenland Schlegel
KFZ Rothmund
Kreissparkasse Riedlingen
KWB
Martin Bauer
Metzgerei Hagmann
Selg Bauwelt
Selg Raumausstattung
Sunnyprint
Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG
Bäckerei Unger Altheim