Freundeskreisfest 2017

nach oben

Am Freitag, 21. Juli fand auf der Terrasse und im Sportheim das 23. Freundeskreisfest statt, zu dem auch die Aktiven des FVN eingeladen waren. Ulli Münst – einer der Organisatoren - freute sich, dass so viele FK`ler anwesend waren. Nach dem Essen, das von seinem Mitorganisator Karl Baisch geplant wurde, dankte Ulli Münst Erika Götz und Christl Hugger, für die Unterstützung. Anschl. ging er kurz auf die Regularien für die kommende Saison ein. Im Anschluss stellte Vorstand Norbert Selg die neuen Spieler und Trainer vor. Auch Cheftrainer Volkmar Hackbarth richtete ein paar Worte an die Gesellschaft und dankte für die Unterstützung. Zum Schluss hielt Norbert Selg Rückschau auf die 2 großen Events in den letzten Wochen und bedankte sich bei allen für die große Mithilfe. Wer für die neue Saison dem Freundeskreis beitreten möchte, kann sich bei Ulli Münst Tel. 07371-5563 oder Karl Baisch Tel. 9599-0 melden!!  [um]

Zuschauerrekord bei der LL-Relegation

nach oben

Über 3.100 Besucher sahen am Sonntag 18. Juni 2017 im Waldstadion das Relegationspiel der Landesliga 4, zwischen dem SV Uttenweiler und der TSG Ehingen, das die TSG verdient gewann. Zahlreiche FVN-Helfer waren beim Auf- und Abbau, sowie bei der Bewirtung im Einsatz! Der FVN bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern

Spielbericht der SZ Bad Saulgau

Spielbericht der SZ Ehingen

FVN verpflichtet Armin Brutschin als Co-Trainer

nach oben

Das sportliche Team der Aktiven des FVN ist komplett. Neben Cheftrainer Volkmar Hackbarth hat der FVN Armin Brutschin aus Sigmaringen als Co-Trainer verpflichtet.

mehr...

1. Binokelturnier im Sportheim - Michael Rauscher siegt

nach oben

Am Samstag, 06. Mai fand im Sportheimes des FVN das erste Binokelturnier statt. 30 Spieler traten an, um den ausgelobten Geldpreis zu erhalten. Die Turnierleiter Norbert Selg und Werner Guter hatten alles vorbereitet, so dass alle Spiele, bei denen die Teilnehmer viel Spaß hatten, reibungslos über die Bühne gingen. Bei der Siegerehrung, spät in der Nacht, dankte Norbert Selg allen Teilnehmern, dem Bewirtungspersonal Sigrid, Petra und Jürgen, sowie dem Turnierleiter Werner Guter. Zum ersten Platz konnte der FVN-Vorstand Michael Rauscher und zum zweiten Platz Klaus Spöcker gratulieren. Für die weiteren Platzierungen gab es schöne Sachpreise. Alle waren sich einig, dass man dies zu einer festen Einrichtung in kleinem Rahmen etablieren sollte.

zum Gesamtergebnis...

Hauptversammlung 2017

nach oben

Landesligaabstieg verkraftet – Sanierungen durchgeführt
Waldstadion Open Air steht vor der Tür

Neufra [tm] – Am 25. März 2017 fand im Neufraer Sportheim – und nicht wie sonst die Jahre zuvor üblich im Foyer der Donauhalle – die Hauptversammlung des Fußballvereins Neufra statt. Vorstandsvorsitzender Norbert Selg konnte hierbei viele aktive und passive Mitglieder begrüßen, die den interessanten Worten der Neufraer Vorstandschaft ihr Gehör schenkten. Darunter waren natürlich auch wieder viele Ehrenmitglieder, Ortschaftsräte sowie die Vertreter verschiedener örtlicher Vereine. Norbert Selg begann die Hauptversammlung mit seinen Grußworten an alle, die sich im Sportheim versammelt hatten und fuhr mit der Totenehrung für die im vergangenen Jahr verstorbenen FVN-Mitglieder Ernst Scheit und Eckard Ritter fort. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtete Selg über die Aktivitäten im sportlichen Bereich als auch außerhalb des Platzes, während des vergangenen Geschäftsjahres. Er nahm außerdem auch nochmals kurz Stellung zu den neu gewählten Vorstandsmitgliedern Wilfried Schön als Nachfolger von Werner Guter im Bereich Finanzen, der mit seinen Kassieren Daniel Locher und Hubert Maichel sowie der Unterstützung von Werner Ströbele viel zu tun aber immer buchhalterisch korrekt gearbeitet hätte und zu Tobias Maier vom Ressort der Öffentlichkeitsarbeit, welchem er ebenso eine sehr gute Arbeit bescheinigen konnte, wenn man sieht über wie viele Wege der FVN inzwischen nach außen kommuniziert. Weiterhin lobte er nochmals den Zusammenhalt im Verein und stellte hierbei die in Eigenregie geleisteten Arbeiten rund ums Sportheim und der Renovierung im Bereich des Kabinentraktes heraus, sowie die größeren Pflegemaßnahmen am Stadionplatz. Auch das neu installierte Bewirtungsteam fand bisher bei Gästen aus nah und fern regen Anklang, was sich als goldrichtige Entscheidung des letzten Geschäftsjahres erwies. Abschließend wies er nochmals auf den Begriff des Ehrenamts hin und animierte alle FVN-Mitglieder so weiterzuarbeiten, bevor er sein Wort an Tobias Maier weitergab der fortan alle wichtigen Aktivitäten seit der letzten Hauptversammlung in 2016, nochmals chronologisch Revue passieren ließ.

Nach den Ausführungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit folgten die Ausführungen aus dem Fachbereich Sport, den Norbert Selg im letzten Jahr vom langjährigen Vorstand Günther Selg in Eigenregie übernommen hatte. Er berichtete hierbei über das Bestreben der ersten Mannschaft, sich nach dem Landesliga-Abstieg nun wieder in der Bezirksliga zu etablieren, was bisher auch recht gut funktioniere. Bei der zweiten Mannschaft und der neu gegründeten Reserve sei man zwar hinter den Erwartungen zurück, doch schaue man auch hier positiv in die Zukunft. Ganz besonders freute man sich, dass trotz Abstieg aus der Landesliga der ganze Verein wie eine Eins hinter der Mannschaft stand und man bei den Zuschauerzahlen ganz sicher den 1. Platz erreichen konnte. Leider war der Kader nicht breit genug um die Sensation Klassenerhalt zu schaffen. Für die kommenden Aufgaben konnte Norbert Selg berichten, dass man sich mit Cheftrainer Volkmar Hackbarth auf eine Verlängerung seines Engagements im Neufraer Waldstadion einigen konnte, was bei den Neufraer Mitgliedern mit großem Applaus gutgeheißen wurde.

In den weiteren Protokollen vom Vorstand Jugend Peter Kuchelmeister, Vorstand Verwaltung Jan Schönweiler und dem Abteilungsleiter Breitensport Wolfgang Bausch wurden alle Ereignisse und Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres bekannt gegeben und kurz aus deren verschiedenen Ressoren berichtet.
Der darauf folgende Tagespunkt des Vorstands Finanzen wurden mit viel Spannung verfolgt, konnte Wilfried Schön doch trotz einiger Ausgaben für die zuvor bereits genannten Arbeiten auf dem Sportgelände, dennoch ein positives Ergebnis vorweisen. Auch konnte der Schuldenstand ein weiteres Mal reduziert werden. Allerdings merkte er auch an, dass in diesem Jahr wieder große Aufgaben anstehen würden und sich der FVN auch hier wieder finanziell solide aufstellen müsse. Abschließend konnten die Kassenprüfer Eberhart Götz und Peter Munding eine einwandfreie Kassenprüfung bescheinigen.

Im Nachgang dessen folgte noch die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erfolgte und vom stellvertretenden Ortsvorsteher Josef Rothmund geleitet wurde. In seinem Grußwort lobte auch er nochmals die einwandfreie Arbeit im Verein. Interessant wurde es nochmals beim vorletzten Tagungspunkt als die Vorschau fürs kommende Jahr 2017 vorgestellt wurde, wobei das Augenmerk natürlich neben den sportlichen Angelegenheiten ganz klar auf dem Waldstadion Open-Air liegen wird. In seinem Resümee merkte Norbert Selg nochmals den Zusammenhalt im Verein an, wünschte allen Vereinsvertretern sowie Gönnern und Fans auch für das kommende Jahr allzeit viel Spaß mit dem FVN und schloss daraufhin die diesjährige Hauptversammlung 2017.

Jugendvollversammlung 2017

nach oben

Vor der Hauptversammlung fand am Samstag 25.03.2017 im Sportheim die 14. Jugendvollversammlung des FV Neufra/Do. statt. Der Jugendvorstand, Peter Kuchelmeister konnte zahlreiche Vereinsfunktionäre, Trainer, Jugendspieler und Eltern begrüßen und die Tagesordnung bekanntgeben.
Bei Punkt 2 wurde von Peter Kuchelmeister der Bericht der letztjährigen Jugendvollversammlung vorgelesen. Weiterhin wurden die Aktionen im Jugendbereich, welche im vergangenen Jahr stattgefunden haben, nochmals erläutert. Er gab auch die aktuelle Spieleranzahl im Jugendbereich bekannt. Es wurde deutlich, dass die Anzahl der zur Verfügung stehenden Spieler wie in den Vorjahren immer weiter nach unten geht. Bei den weiblichen Spielerinnen ist der Rückgang noch deutlicher und muss sehr nachdenklich machen. Der FVN-Vorstand forderte alle Anwesenden auf, sowohl nach männlichen als auch weiblichen Spielern Ausschau zu halten, um auch bei den Juniorenmannschaften wieder besser besetzt zu sein, um die einzelnen Mannschaften für den Spielbetrieb anmelden zu können.
Anschließend trug Wolfgang Bausch in Vertretung für die abwesende Abteilungsleiterin der FVN-Turnabteilung Petra Kinzinger die Aktivitäten und Teilnehmerzahlen der Turngruppen vor. Er berichtete ebenfalls davon, dass die Turnerjugend ebenso einen Rückgang der Mitglieder zu verzeichnen hat.
Bei Punkt 3 wurde von den Anwesenden der Jugendausschuss gewählt. Da Peter Kuchelmeister Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand ist konnte er als Wahlleiter fungierten. Lt. Jugendordnung wurden folgende Personen in den Ausschuss gewählt. Jugendleiter – Jürgen Milz, Abteilungsleiterin FVN-Turnen – Petra Kinzinger, Beisitzer - Winfried Maier und Karl Hennes, Jugendsprecher – Simon Stöbele und Jonathan Schmid als Jugendsprecher. Peter Kuchelmeister bedankte sich für deren bisherigen Einsatz. Die Jugendsprecher munterte er auf, sich den Anliegen aller Kinder, Schüler und Jugendlichen anzunehmen. Alle Trainer und Übungsleiter bat er, dies in ihren Gruppen und Mannschaften weiterzugeben.
Unter Punkt 4 der Tagesordnung „Vorschau 2017“ erläuterten Abteilungsleiterin Petra Kinzinger im Turnbereich und Jugendvorstand Peter Kuchelmeister im Bereich Fußball die Schwerpunkte welche der FVN in die Jugendarbeit legt.
Beim letzten Punkt der Versammlung, Punkt 5 „Wünsche und Anträge“ ergriff Vorstand Norbert Selg das Wort und bedankte sich bei der FVN-Jugend für Ihre Arbeit. Er bat alle Anwesenden sich für die Vereinsjugend einzusetzen. Nur mit guter Jugendarbeit kann ein Verein auf lange Sicht überleben.
Nachdem keine weitere Wortmaledung kam, bedankte sich Vorstand Kuchelmeister nochmals bei allen Mitarbeitern im Jugendbereich für deren geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Er bedankte sich auch bei den Sponsoren, der Gemeinde Neufra für die Überlassung der Donauhalle und der Stadt Riedlingen für die Nutzung der Realschulturnhalle. Zum Schluss wünschte er allen viel Spaß beim FVN und beendete die 14. Jugendvollversammlung.

Jürgen Milz
Jugendleiter
März 2017

FVN verlängert mit Volkmar Hackbarth

nach oben

Mitte März hat der FVN mit seinem Cheftrainer Volkmar Hackbarth um ein weiteres Jahr verlängert.

mehr...

Langjähriges passives Mitglied Rolf Schwendele wurde 80

nach oben

Am Samstag, 19. Februar 2017 wurde das langjährige FVN-Mitglied Rolf Schwendele 80 Jahre alt. Rolf ist gleich 2 Jahre nach der Neugründung des FV Neufra mit 19 Jahren in den Verein eingetreten und ist seither sage und schreibe 61 Jahre Mitglied beim FVN! Dies war Grund genug, dass Vorstand Norbert Selg den Jubilar an seinem Jubeltag besuchte und in einer geselligen Runde Rolf gratulierte. Norbert Selg bedankte sich für seine langjährige Mitgliedschaft. Er wünschte ihm für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.  [sg]

FVN-Hallenturniere 2017

nach oben

Über 500 Jugend- und AH-Spieler mit 51 Mannschaften nahmen an den FVN-Turnieren vom 03.-05. Februar 2017 teil. Der Turnierleiter Manfred Glöckler und die Jugendverantwortlichen Peter Kuchelmeister und Jürgen Milz mit ihren Helfern organisierten wieder ein hervorragendes Turnier. [sg]

Freitag, 03.02.17

ab 18.00 Uhr AH-Senioren -> zu den Ergebnissen
Samstag, 04.02.17
ab 9.00 Uhr   E-Junioren -> zu den Ergebnissen
ab 13.30 Uhr E-Junioren -> zu den Ergebnissen
Sonntag, 05.02.17
ab 9.00 Uhr   D-Junioren -> zu den Ergebnissen
ab 13.30 Uhr F-Junioren -> zu den Ergebnissen

Skiausfahrt nach Damüls/Mellau am Sa. 28. Januar 2017

nach oben

Am vergangenen Samstag 28. Januar 2017 ging es bei der jährlichen Skiausfahrt des FVN wieder nach Damüls/Mellau. Nach dem Zwischenstopp in Alberstwende für die Kaffeepause mit Brezeln war man früh im sonnigen Damüls. Bei tollem Wetter fanden die FVN-Fahrer super präparierte Pisten und viel Sonnenschein bis in den späten Nachmittag! Dabei hatten die zahlreichen FVN-Fahrer viel Spaß in der schönen Bergwelt in Damüls und Mellau. Am Abend ließ man den Skitag beim Apres-Ski in den urigen Kneipen oder unter den zahlreichen Schirmbars, sowie im „Scharfen ECK“ oder am Hotelstammtisch des Wallisgarden fröhlich ausklingen. Auch die Heimfahrt verlief ohne Probleme, so dass alle Teilnehmer wieder gesund in Neufra eintrafen!! Fotos gibt es demnächst auf der FVN-Homepage!
Mit dem FVN in den Schnee – Man gönnt sich ja sonst nichts!!

Langjähriges aktives Turnermitglied Karl Hennes wurde 70

nach oben

Am Montag, 23. Januar 2017 wurde unser langjähriges aktives FVN-Mitglied - FVN-Männerturnen, Karl Hennes 70 Jahre alt. Karl ist 45 Jahre Mitglied im Verein zuerst passiv und seit der Gründung des Männerturnens, aktiv beim FV Neufra/Do. mit dabei. Bei den Heimspielen ist Karl Stammgast im Waldstadion und auch zu Auswärtsspielen geht er mit, soweit es die Zeit zulässt. Auch bei den FVN-Baumaßnahmen, war der rüstige Rentner zur Stelle und unterstütze den FVN!
Vorstand Norbert Selg und Übungsleisterin Andrea Maichel gratulierten ihm an seinem Jubeltag recht herzlich und bedankten sich für die langjährige Treue zum Verein. Mit den besten Wünschen wurde auf den „Runden“ angestoßen, mit der Hoffnung, dass er noch lange beim FVN aktiv sein kann.  [sg]

FVN gewinnt 24. SVD-Hallenturnier

nach oben

Am Samstag, 21.01.2017 nahm der FVN beim SVD am 24. Hallenturnier für aktive Herrenmannschaften teil. Mit 3 Siegen wurde die mit nur 6 Spielern angetretene FVN-Mannschaft Gruppensieger und zog ins Halbfinale gegen den SF Bussen ein. Dieses wurde mit 3:1 gewonnen. Im Endspiel traf der FVN auf den TSV Riedlingen, die 2. beste Turniermannschaft. In einem guten und spannenden Spiel lag der FVN schnell mit 0:2 in Rückstand. Diesen konnte der FVN mit dem Schlusspfiff zu einem Unentschieden egalisieren und sich in die Verlängerung retten. In dieser kam der FVN besser ins Spiel und gewann das Spiel mit 4:2 und wurde erstmals Turniersieger bei einem SVD-Turnier. Simon Spies nahm den Siegerscheck entgegen und bedankte sich beim Ausrichter und allen Beteiligten! [sg]

Hallenkreismeisterschaft in Biberach von Fr. 06.01.2017 - So. 08.01.2017

nach oben

Am Freitag, 06.01.2017 & Sonntag, 08.01.2017, war unsere Mannschaft bei der Hallenkreismeisterschaft des Landkreises Biberach am Ball. Nach einem souveränen 1. Platz in der Gruppenphase ging es am Sonntag in der Gruppe B weiter. Nach einer knappen Niederlage gegen den Lokalrivalen und späteren Turnierzweiten aus Uttenweiler, einem Sieg gegen Wain und einer unnötigen Niederlage gegen Ummendorf, musste man aber mit nur 3 Punkten aus drei Spielen, in der Zwischenrunde die Segel streichen. Turniersieger wurde der Gastgeber des FV Biberach, der das Finale gegen Uttenweiler mit 3:2 gewann.

Weitere Infos zum Turnierverlauf erhält man auf Fupa/Oberschwaben!

Jürgen Milz erhält Schiedsrichterehrennadel in Bronze

nach oben

Unser Schiedsrichterbeauftragter Jürgen Milz wurde für seine 15-jährige Tätigkeit als Schiedsrichter geehrt. Im Rahmen der Ehrung die durch Schiedsrichter Bezirksobmann Anton Guth vorgenommen wurde, würdigte er Jürgen Milz im Namen der Schiedsrichtergruppe Saulgau, für dessen Verdienste. Der FVN gratuliert Jürgen recht herzlich und wünscht ihm auch weiterhin viel Spaß und Erfolg für seine Tätigkeit an der Pfeife.

FVN Partner

nach oben
  • Baisch Metallkonstruktionen
  • Imnauer Mineralquellen
  • Deutsche Vermögensberatung, Reinhold Haser
  • Schussenrieder
  • Büro für Bautechnik Norbert Selg
  • Fensterle
  • Gartenland Schlegel
  • KFZ Rothmund
  • Kreissparkasse Riedlingen
  • KWB
  • Martin Bauer
  • Metzgerei Hagmann
  • Selg Bauwelt
  • Selg Raumausstattung
  • Sunnyprint
  • Volksbank Raiffeisenbank Riedlingen eG